Wünscht sich Charlotte Würdig (42) wirklich einen riesigen Hintern? Vor knapp zwei Wochen sorgte die Ex-Frau von Sido (40) mit einem Foto für Verwirrung bei ihrer Netz-Community. Der Grund: Auf dem Schnappschuss hat die Moderatorin plötzlich einen XXL-Po. Doch ihre extrakurvige Kehrseite war nur das Ergebnis eines Griffs in die Photoshop-Trickkiste und nicht die eines Beauty-Docs. Aber würde sich die Blondine für einen pralleren Allerwertesten unters Messer legen?

Nein, das würde die gebürtige Norwegerin nicht tun, denn das sei eine Grenze, die sie nicht überschreiten wolle. "Ich würde den Po gar nicht machen lassen", betont sie in einem RTL-Interview. Sollten andere Frauen sich aber für einen Eingriff entscheiden, weil sie sich mit einer größeren Kehrseite wohler fühlen, dann fände Charlotte das völlig okay. "Warum nicht? Dafür sind die Zeiten heute da", erklärt sie. Sie wünsche sich nur, dass alle Interessierten auf sich aufpassen, da Operationen "kein Spiel" seien.

Doch wenn ein Besuch beim Chirurgen für den TV-Star nicht infrage kommt, warum hat er sich dann für das Foto so einen Mega-Po gezaubert? "Also ich bin ein Riesenfan von den Kardashians und ich glaub, ich habe einfach zu viele Folgen Keeping up with the Kardashians geguckt. Dann habe ich mir einfach gedacht, da passe ich mich doch mal an", scherzt Charlotte.

Charlotte Würdig im Januar 2021
Instagram / charlottewuerdig
Charlotte Würdig im Januar 2021
Charlotte Würdig bei der Bertelsmann Party 2018 in Berlin
ActionPress
Charlotte Würdig bei der Bertelsmann Party 2018 in Berlin
Charlotte Würdig, TV-Gesicht
Instagram / charlottewuerdig
Charlotte Würdig, TV-Gesicht
Seid ihr überrascht, dass Charlotte sich nicht unters Messer legen würde?164 Stimmen
57
Ja, total.
107
Nein, überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de