Rebel Wilson (40) packt über eine schockierende Erfahrung aus, die sie machen musste! Die Blondine zählt nicht nur zu den erfolgreichsten und beliebtesten Schauspielerinnen überhaupt – sie unterhält auch fast zehn Millionen Abonnenten auf ihren Social-Media-Kanälen. Nicht selten nimmt sie ihre Fans hier auf ihre abenteuerlichen Reisen mit und teilt Urlaubs-Updates. Doch nun berichtet Rebel von einem Erlebnis, das sie vermutlich lieber vergessen würde.

Eigentlich sollte es ein entspannender Urlaub mit Freunden werden: Rebel machte mit ein paar Freunden einen Trip ins ostafrikanische Mosambik. Doch dort trugen sich furchtbare Geschehnisse zu – die Gruppe wurde entführt. "Wir waren auf diesem Viehtransporter, und dann kamen diese Männer mit jeder Menge Waffen auf einem Truck auf uns zu", erzählt die "Pitch Perfect"-Darstellerin in der Sendung Straight Talking. Daraufhin hätten sie aus dem Gefährt aussteigen müssen und seien über Nacht in ein Haus gebracht worden – verständlicherweise hätten die Freunde furchtbare Angst gehabt.

Zum Glück wurde die Reisegruppe am darauffolgenden Tag wieder in die Freiheit entlassen. Warum die Entführung begangen wurde, weiß Rebel bis heute nicht. Eine Vermutung hat sie aber: "Ich denke, dass diese Leute uns vielleicht dazu benutzt haben, illegale Substanzen in dem Lastwagen zu schmuggeln", überlegt die 40-Jährige.

Rebel Wilson, australische Schauspielerin
Instagram / rebelwilson
Rebel Wilson, australische Schauspielerin
Jacob Busch und Rebel Wilson im Dezember 2020
Instagram / rebelwilson
Jacob Busch und Rebel Wilson im Dezember 2020
Rebel Wilson im Januar 2020
Getty Images
Rebel Wilson im Januar 2020
Was haltet ihr davon, dass Rebel so mutig von dieser Erfahrung erzählt?185 Stimmen
167
Respekt! Ich hätte solche Angst gehabt...
18
Ich hätte mich vermutlich nicht getraut, darüber zu reden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de