Diese Worte beruhigen Menowin Fröhlich (33) sicherlich! Der ehemalige DSDS-Finalist checkte Ende Dezember in eine Entzugsklinik ein, um endlich sein Drogenproblem in den Griff zu bekommen. Im Gespräch mit Promiflash verriet der Ex-Promi Big Brother-Kandidat, dass seine Frau Senay Ak (30) seit damals für sein Empfinden zu wenig Interesse an dem ohnehin schon begrenzten Kontakt mit ihm zeige. Doch die junge Mutter stellte nun klar: Auch ihr ist es wichtig, regelmäßig von ihrem Mann zu hören.

"Natürlich merke ich auch, wie er mir fehlt, wenn er nicht da ist. Ich denke auch jeden Tag an ihn oder warte zumindest, bis er sich melden kann", erklärte die ehemalige Das Sommerhaus der Stars-Teilnehmerin in einer neuen Folge der TVNow-Doku Menowin – Mein Dämon und ich. Jeden Morgen wache sie von allein auf, um auf ihr Handy zu gucken – in der Hoffnung, dass Menowin ihr schon eine Nachricht geschickt hat. "Dieses Vermissen, das wird Tag für Tag extremer", gab sie offen zu.

Doch eines ist Senay klar: Momentan hat die Gesundheit ihres Mannes oberste Priorität. "Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass er erstmal gesund wird und dass der liebe Gott sein Drogen-, sein Sucht-Problem von ihm nimmt", betonte sie. Denn nur so könnten sie sich darauf konzentrieren, ihre gemeinsamen Zukunftspläne zu realisieren.

Menowin Fröhlich in "Menowin – Mein Dämon und ich"
TVNOW / filmpool
Menowin Fröhlich in "Menowin – Mein Dämon und ich"
Senay Ak, Verlobte von Menowin Fröhlich
Instagram / senayfroehlich
Senay Ak, Verlobte von Menowin Fröhlich
Senay und Menowin Fröhlich im Oktober 2019
Instagram / menowin_official
Senay und Menowin Fröhlich im Oktober 2019
Habt ihr schon die neuen Folgen von "Menowin – Mein Dämon und ich" gesehen?791 Stimmen
722
Nee, bisher nicht!
69
Ja, direkt nach dem Staffelstart.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de