Er sorgt im Netz für Angst und Schrecken: Oliver Pocher (42) hat es sich zum Ziel gemacht, im Internet aufzuräumen und aufzuzeigen, wer sich seiner Meinung nach unpassend verhält. Dabei geht der selbst ernannte WWW-Sheriff nicht gerade zimperlich vor: Zuletzt hatte Oli sich mit einem Video sogar eine Anzeige eingehandelt. Auch wenn seine Kritik nicht immer nur Bashing ist, waren viele seiner "Opfer" anschließend heftigem Gegenwind ausgesetzt. Auch TikTok-Sternchen Payton Ramolla (21) wurde im vergangenen Jahr von dem Comedian ins Visier genommen. Promiflash hat sie nun erzählt, wie sie das verändert hat.

Sie habe im Mai 2020 Werbung für Proteinnudeln einer Diät-Marke gemacht, erinnert sich Payton im Interview mit Promiflash. Am Vortag habe sie Pizza gegessen und am Tag danach ein Eis. Oli habe das in seinem Video dann so geschnitten, als sei alles am selben Tag passiert, berichtet die Internet-Beauty. Mit diesem Mix – also Werbung für Diät-Produkte zu machen und sich gleichzeitig ungesund zu ernähren – habe er sie dann aufgezogen. "Er hat mich 'hinterfotzig' genannt und ich dachte nur: 'Ich habe doch gar nichts gemacht!'"

Über ihr sei daraufhin eine Welle der Wut gebrandet, erklärt Payton. "Ich habe viel Hate abbekommen. Da wird man dann für alles beleidigt – obwohl es bei Oli um etwas ganz anderes ging", stellt sie rückblickend fest. Aus ihrer Präsenz im Web habe sie aber auch gelernt, die Reaktionen nicht mehr allzu sehr an sich heranzulassen.

Payton Ramolla, deutsche Influencerin
Instagram / payton.r
Payton Ramolla, deutsche Influencerin
Oliver Pocher bei einer Bildschirmkontrolle, Januar 2021
Instagram / oliverpocher
Oliver Pocher bei einer Bildschirmkontrolle, Januar 2021
Payton Ramolla im Juni 2020
Instagram / payton.r
Payton Ramolla im Juni 2020
Denkt ihr, Oli geht zu weit mit seiner Kritik?915 Stimmen
332
Ja, ich finde es geht schon oft unter die Gürtellinie.
583
Nein, meistens finde ich seine Kritik durchaus berechtigt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de