Wer kennt sie nicht, die legendäre Szene aus dem Film Titanic, in der sich Kate Winslet (45) in der Rolle der Rose DeWitt Bukater splitterfasernackt auf dem Sofa rekelt? Es ist wohl nur die bekannteste von zahlreichen Sequenzen, für die die heute 45-Jährige die Hüllen fallen ließ. Und auch wenn sich ihr Körper über die Jahre hinweg verändert haben mag: Für ihre Filme tritt Kate nach wie vor auch gänzlich unverhüllt vor die Kamera.

"Ich war überrascht davon, wie es sich angefühlt hat. Ich habe mich gut damit gefühlt, wirklich", beschreibt Kate gegenüber DailyMail die Dreharbeiten zu ihrem jüngsten Film "Ammonite", dessen Drehbuch Sexszenen mit Kollegin Saoirse Ronan (26) vorgesehen hat. "Ich habe meine Spuren und Narben, und ich bin älter. Es ist ein anderer Körper als der, den ich vor 20 Jahren hatte", fährt sie fort. Es sei wunderbar gewesen, mit einer anderen Frau dieselbe Sprache zu teilen. Saoirse und Kate hatten Regisseur Francis Lee darum gebeten, die Aufnahmen selbst choreographieren zu dürfen.

Im Interview kritisierte die Britin auch die unterschiedlichen Standards hinsichtlich der Beschreibung gleichgeschlechtlicher und heterosexueller Intimität. "Warum können die Szenen nicht einfach als 'leidenschaftlich' statt 'lesbisch' oder 'schwul' bezeichnet werden? Wir würden auch nicht von der 'heterosexuellen Romanze' 'Titanic' sprechen!", erklärte die Schauspielerin.

Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in "Titanic"
ActionPress
Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in "Titanic"
Kate Winslet am Set des Films "Ammonite"
Mirrorpix / MEGA
Kate Winslet am Set des Films "Ammonite"
Kate Winslet, britische Schauspielerin
Getty Images
Kate Winslet, britische Schauspielerin
Was denkt ihr darüber, dass Kate für ihre Filme noch immer die Hüllen fallen lässt?238 Stimmen
198
Ich finde es wahnsinnig mutig, ich könnte mich nie vor der Kamera ausziehen.
40
Na ja, das ist eben ihr Job und gehört einfach dazu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de