Oli P. (42) blickt auf seinen GZSZ-Ausstieg zurück. Von 1998 bis 1999 spielte Oliver Petszokat bei der beliebten RTL-Serie die Rolle des Ricky Marquart und wurde damit in kurzer Zeit zum Mädchenschwarm. Umso trauriger waren seine Fans, als am 4. November die letzte Folge mit dem Schauspieler ausgestrahlt wurde. Doch auch 20 Jahre später bereut der Musiker seinen Ausstieg nicht, denn er traf seine Entscheidung bewusst. Nun erklärte Oli, wie genau es zu seinem Serien-Exit kam.

Bei einem Koch-Livestream mit GZSZ-Star Anne Menden (35) blickt der 42-Jährige zwei Jahrzehnte zurück. "Ich hatte gerade den neuen Vertrag für GZSZ auf den Tisch. Ich wusste, wenn ich das jetzt unterschreibe, werde ich auch in den nächsten Jahren meinen Sohn nicht wirklich aufwachsen sehen. Weil ich ja damals auch in der Musik unterwegs war", erklärte er auf Instagram. Deswegen entschied sich Oli damals für sein Kind und gegen seine Schauspielkarriere als Serienliebling.

Mittlerweile ist der Sohn des ehemaligen GZSZ-Stars 21 Jahre alt, hat sein Abitur, seinen Führerschein, eine eigene Wohnung und einen Ausbildungsplatz. Offenbar hat Oli also alles richtig gemacht, bereut hat er seine Entscheidung zumindest nie: "Ich bin sehr froh, dass ich das alles so miterleben konnte, wie ich es erlebt habe und hatte eine tolle Zeit."

Ilias und Oliver Petszokat
Instagram / oli.p_offiziell
Ilias und Oliver Petszokat
Oli P. in seiner Rolle als Jonas für "Nachtschwestern"
TVNOW / Christoph Assmann
Oli P. in seiner Rolle als Jonas für "Nachtschwestern"
Ilias Petszokat, Sohn von Oli P.
Instagram / oli.p_offiziell
Ilias Petszokat, Sohn von Oli P.
Was sagt ihr dazu, dass Oli P. für seinen Sohn bei GZSZ aufgehört hat?760 Stimmen
728
Ich finde es toll, dass er seine Familie über seine Karriere gestellt hat.
32
Ich finde es schade, er hätte meiner Meinung nach bleiben sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de