Seit ihrem Streaming-Start im Jahr 2017 ist die Serie "Haus des Geldes" zu einem globalen Hit avanciert. Während deren Fans derzeit noch sehnsüchtig auf die fünfte und letzte Staffel warten, hat Produzent Álex Pina direkt den nächsten dicken Deal eingetütet. Auf die Thrillerserie "White Lines", von der es keine zweite Staffel geben wird, folgt mit "Sky Rojo" (übersetzt: "Roter Himmel") nun das nächste Projekt des Spaniers.

In zwei Staffeln à acht Folgen erzählen Pina und seine langjährige Schreibpartnerin Esther Martínez Lobato die Geschichte der drei Sexarbeiterinnen Coral, Gina und Wendy. Nach einer tätlichen Auseinandersetzung befinden sich diese auf der Flucht vor ihrem brutalen Zuhälter Romeo. Auf ihrer gefährlichen Odyssee in die Freiheit werden sie von dessen Handlangern Moisés und Christian verfolgt, die das Trio am liebsten tot sehen wollen. Neben jeder Menge Frauen-Power verspricht "Sky Rojo" also Spannung pur.

Produziert wird die Serie von ebenjenem Studio, das auch schon "Haus des Geldes" hervorbrachte. Die Dreharbeiten fanden auf Teneriffa sowie in der spanischen Hauptstadt Madrid statt. Lange warten müssen Liebhaber der Werke Pinas nicht: Ab dem 19. März kann "Sky Rojo" auf Netflix gestreamt werden.

Asier Etxeandia als Romeo in der Netflix-Serie "Sky Rojo"
Netflix
Asier Etxeandia als Romeo in der Netflix-Serie "Sky Rojo"
Álex Pina
Netflix / Tamara Arranz
Álex Pina
Poster zur vierten Staffel von "Haus des Geldes"
Netflix
Poster zur vierten Staffel von "Haus des Geldes"
Werdet ihr euch "Sky Rojo" auf Netflix anschauen?190 Stimmen
166
Aber sicher!
24
Nein, die Story klingt nicht allzu interessant.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de