Für Veron Didi ist der Traum von einer gemeinsamen Zukunft mit Claudia Obert (59) geplatzt. In ihrer Datingshow Claudias House of Love war der Fashion-Experte einer von zehn Männern, die ihr Herz erobern wollten. Doch vergangene Woche musste Didi das Flirt-Domizil verlassen. Laut Claudia hätten andere Männer sie mittlerweile einfach mehr geflasht. Im Gespräch mit Promiflash verriet der Berliner jetzt, warum er der Society-Lady keine Träne nachweint.

Genau wie die 59-Jährige habe auch er festgestellt, dass es zwischen ihnen einfach nicht gefunkt hat. "Claudia flirtet viel und lässt sich gerne hinterherrennen. Das ist leider nicht so mein Ding. Ich konnte mich nicht um sie bemühen, da ich mich auch gerne erobern lasse", erklärte Didi. Eine Leidenschaft hat ihn aber doch mit der ehemaligen Promis unter Palmen-Teilnehmerin verbunden: die Mode. Das sei auch der Grund gewesen, warum noch dabei geblieben ist. "Ich habe die Zeit sehr genossen", resümierte er.

Didis Nebenbuhler haben seine Zurückhaltung in der Villa als klares Desinteresse an der Boutique-Besitzerin gewertet. Vor allem, dass der 31-Jährige viel geschlafen hat, machten sie ihm zum Vorwurf. "Das ist ungerechtfertigt, denn jeder hat seine Art, Persönlichkeit, Charisma und Eigenschaften", verteidigte er sich.

"Claudias House of Love" – neue Folgen immer donnerstags bei Joyn PLUS+.

"Claudias House of Love"-Kandidaten Claude und Toni mit Claudia Obert
© Joyn
"Claudias House of Love"-Kandidaten Claude und Toni mit Claudia Obert
Claudia Obert und ihr "Claudias House of Love"-Kandidat Didi
© Joyn
Claudia Obert und ihr "Claudias House of Love"-Kandidat Didi
Kandidat Didi in Folge vier von "Claudias House of Love"
© Joyn
Kandidat Didi in Folge vier von "Claudias House of Love"
Findet ihr, dass Didi und Claudia ein schönes Paar abgegeben hätten?171 Stimmen
166
Nein, das hätte eh null harmoniert.
5
Ja, irgendwie schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de