Das möchte wohl keine Mutter erleben. Katie Price (42) will nur das Beste für ihren Sohn Harvey (18) – und fasste daher einen folgenschweren Entschluss. Wie nun bekannt wurde, wird die 42-Jährige ihren Sohn schweren Herzens in eine Pflegeeinrichtung geben – zu oft gab es aufgrund seiner Krankheit Probleme. Der Teenager leidet nämlich an dem Prader-Willi-Syndrom: Er hat mit körperlichen Beeinträchtigungen und Autismus zu kämpfen. Jetzt berichtet Katie von einem Ereignis, ausgelöst durch die Krankheit ihres Sohnes, das ihr wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

In dem Podcast "Ouch" der BBC erzählt Katie: "Wir hatten vor Kurzem einige Schwierigkeiten, als Harvey nicht aus einem Flugzeug aussteigen wollte. Er wollte einfach nicht einsehen, dass unser Urlaub vorbei ist." Die Lage spitzte sich weiter zu, als der Sohn der Fünffach-Mutter immer aggressiver wurde und sogar anfing, sein Handy gegen die Kabinenwände zu donnern. Letztendlich musste der 18-Jährige von bewaffneten Polizisten abgeführt werden. "Das war echt ein Albtraum", sagte das ehemalige Boxenluder.

Für Katie war das wohl einer der Momente, der sie dazu bewegt hatte, ihren Sohn in einem Pflegeheim unterzubringen. Gegenüber The Sun erklärte sie vor einigen Tagen: "Es ist seine Chance, ein unabhängiges Leben zu führen, neue Dinge zu lernen und mit anderen Leuten außer mir in Kontakt zu treten." Harvey müsse lernen, seinen Alltag alleine zu bewältigen.

Katie Price und ihr Sohn Harvey
Instagram / katieprice
Katie Price und ihr Sohn Harvey
Harvey Price mit seiner Mutter Katie Price im November 2020
Instagram / katieprice
Harvey Price mit seiner Mutter Katie Price im November 2020
Harvey Price und seine Mutter Katie Price
Instagram / katieprice
Harvey Price und seine Mutter Katie Price
Könnt ihr Katies Entscheidung, Harvey abzugeben, nachvollziehen?4093 Stimmen
3850
Ja, schon. Hoffentlich hilft es ihm!
243
Nein, ich verstehe das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de