Katie Price (42) blickt auf ihre schwierige Vergangenheit zurück! Nachdem die Britin einige Zeit lang versucht hatte, ihre Probleme in Alkohol zu ertränken, suchte sie sich 2018 professionelle Hilfe. Sie betonte jedoch, nicht nur wegen ihres Alkohol- und Drogenkonsum in Behandlung gewesen zu sein, sondern aufgrund "schwerer traumatischer" Erlebnisse. Damals machte sie gerade eine Scheidung durch, während ihre Mutter im Sterben lag und ihr Hund überfahren wurde. Nach ihrem Aufenthalt in der Klinik hat Katie sogar einen Abschiedsbrief geschrieben.

Gegenüber The Times offenbarte die 42-Jährige nun, nach ihrem Reha-Aufenthalt ihre letzte Worte verfasst zu haben – und zwar an die Droge Kokain. "Du wirst nie wieder das Beste von mir bekommen", schrieb sie in dem Abschiedsbrief. Zuvor sei Katie mit ihrem Leben total überfordert gewesen. Die fünffache Mutter erinnerte sich: "Die Leute um mich herum erzählten Geschichten, die einfach nicht wahr waren, und ich versuchte, nach Luft zu schnappen und wurde immer wieder nach unten gedrückt. Am Ende wurde es dann einfach zu viel."

Die Blondine wisse immer noch nicht, wie sie die Kraft fand, sich einweisen zu lassen. Bis heute spreche sie zudem ein Mal in der Woche mit ihrem Arzt aus der Entzugsklinik. Obwohl es Katie damals extrem schwer fiel, sich professionelle Hilfe zu suchen, sei es das Beste gewesen, was sie jemals gemacht hat.

Katie Price im Januar 2021
Instagram / katieprice
Katie Price im Januar 2021
Carl Woods, Harvey Price und seine Geschwister und seine Mama Katie Price im Dezember 2020
Instagram / katieprice
Carl Woods, Harvey Price und seine Geschwister und seine Mama Katie Price im Dezember 2020
Katie Price, britische TV-Bekanntheit
Instagram / katieprice
Katie Price, britische TV-Bekanntheit
Wusstet ihr, dass Katie Price einen Abschiedsbrief an Kokain schrieb?55 Stimmen
52
Nein, aber ich finde es eine gute Idee.
3
Ja, das wusste ich bereits.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de