Offene Worte von Nikki Bella (37)! Ende Juli ist die ehemalige Wrestlerin zum ersten Mal Mutter geworden. Gemeinsam mit ihrem Mann Artem Chigvintsev (38) konnte sie ihren Sohn Matteo in die Arme schließen. Doch die Zeit nach der Geburt war für Nikki alles andere als einfach: Sie bekam postpartale Depressionen und fiel demnach in ein Stimmungstief. Ihrem Mann hat sie davon anfangs allerdings gar nichts erzählt!

US Weekly liegt ein Ausschnitt einer bisher unveröffentlichten, bereits vor Monaten abgedrehten Folge von Nikkis Realityshow "Total Bellas" vor, in dem die 37-Jährige erklärt: "Es ist nicht der richtige Zeitpunkt, [Artem] von den postpartalen Depressionen zu erzählen." Sie habe einfach das Gefühl, dass er genug zu tun habe. "Ich möchte ihm einfach nicht die ganze gute Energie nehmen", führt die Kalifornierin weiter aus. Sie habe Angst, ihrem Liebsten die Dancing with the Stars-Staffel zu ruinieren, für die er zu diesem Zeitpunkt als Profitänzer vor der Kamera stand.

Inzwischen liegt das "Dancing with the Stars"-Finale zwei Monate zurück, das Artem mit der US-Bachelorette Kaitlyn Bristowe (35) übrigens sogar gewinnen konnte. Und der gebürtige Russe scheint von dem psychischen Gesundheitszustand seiner Frau gehört zu haben. Immerhin machte Nikki ihre Depressionen zu diesem Zeitpunkt öffentlich und erklärte, dass Artem sich wieder mehr auf sie und das Baby konzentrieren könne.

Artem Chigvintsev, Nikki Bella und ihr gemeinsamer Sohn Matteo im Januar 2021
Instagram / thenikkibella
Artem Chigvintsev, Nikki Bella und ihr gemeinsamer Sohn Matteo im Januar 2021
Nikki Bella mit ihrem Sohn Matteo
Instagram / thenikkibella
Nikki Bella mit ihrem Sohn Matteo
Nikki Bella und ihr Mann Artem , TV-Stars
ActionPress
Nikki Bella und ihr Mann Artem , TV-Stars
Wusstet ihr von Nikkis postpartalen Depressionen?84 Stimmen
46
Ja, davon habe ich gehört.
38
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de