Oliver Pocher (42) liebt seine Rolle als Internetpolizist: Wenn er in seiner Bildschirmkontrolle die Stimme erhebt, erzittern die Influencer und TV-Sternchen. Doch den gebürtigen Hannoveraner gibt es auch in ganz anderer Form zu hören. Wenn er mit seiner Frau und Late-Night-Kollegin Amira (28) über persönliche Themen spricht, erlebt man einen privateren Oli. Als es um das kürzlich geborene zweite Baby der beiden ging, schien sogar eine gewisse Verletzlichkeit hervorzublitzen.

"Unser Sohn hat jetzt den ersten Monat hinter sich", sagt Oli im gemeinsamen Podcast "Die Pochers hier". Die beiden seien sehr zwar gut aufgestellt, da sie Unterstützung bekämen und nicht alles alleine bewerkstelligen müssten. Dennoch stellt der Entertainer klar: "Das ist eine Zerreißprobe für Beziehungen mit zwei Kindern." Ein Gähngeräusch unterbricht ihn von der Seite, als wolle Amira seine Argumentation ohne Worte bekräftigen. Dann fügt sie doch noch hinzu: "Gut, wir haben Hilfe zu Hause, aber beim ganz Kleinen, da kann mir keiner helfen, denn ich trage die Medizin vor mir her!" Und Jungpapa Oli muss einräumen: "Stimmt, beim Stillen kann dir keiner helfen."

Der sonst so schlagfertige Oli muss sich eingestehen: "Ich bin überfordert mit dem Kind." Und Amira pflichtet ihm bei: "Ja! Du hast es noch nicht einmal geschafft, ihn zu beruhigen." Doch für ernstlichen Zwist scheint das im Hause Pocher nicht zu sorgen: "Nachts ist halt einfach komplizierter", schlussfolgert der 42-Jährige.

Oliver und Amira Pocher, TV-Stars
Instagram / amirapocher
Oliver und Amira Pocher, TV-Stars
Oliver und Amira Pocher
TVNOW / Stefan Gregorowuis
Oliver und Amira Pocher
Oliver und Amira Pocher im Juli 2019 in Berlin
Getty Images
Oliver und Amira Pocher im Juli 2019 in Berlin
Glaubt ihr, dass Oli und Amira mit den beiden Kindern gut klarkommen?1825 Stimmen
1258
Na klar, die beiden sind ein tolles Team
567
Ich denke, sie werden noch an ihre Grenzen stoßen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de