Was für ein emotionaler Auftritt! Luke Perry verstarb Anfang 2019 mit nur 52 Jahren nach einem Schlaganfall. Der Schauspieler wurde vor allem durch seine Rolle als Dylan McKay in der 90er-Jahre-Teenieserie 90210 bekannt. Später erlangte er auch bei einem jüngeren Publikum Aufmerksamkeit –durch seine Rolle als Archie Andrews' (KJ Apa, 23) Vater in Riverdale: Dort verkörperte er den Bauarbeiter Fred. Zwei Jahre nach seinem Tod hatte Luke nun einen neuen Auftritt in der Serie!

Achtung, Spoiler!
Eigentlich war auch seine Rolle den Serientod gestorben. In der aktuellen Folge – die am 3. Februar in den USA ausgestrahlt wurde – bekamen die Fans Luke jedoch noch einmal zu Gesicht. Sein Auftritt geschieht in Form eines Traums von Freds Sohn Archie: Dieser stellt sich vor, wie seine Eltern am Tag seines Schulabschlusses gemeinsam Fotos von ihm und seinen Freunden machen. "Ich kann es kaum glauben, hier zu sein. Archie, du bist mit der Schule fertig. Ich dachte nicht, dass ich diesen Tag erleben würde", gibt Fred seinem Sohn dann mit auf den Weg – eine unglaublich emotionale Szene!

Der Clip dürfte einigen Zuschauern jedoch bekannt vorkommen: Bereits in der ersten Episode der zweiten Staffel ist dieselbe Szene zu sehen. In dieser Folge entging Fred nur knapp dem Tod – er wurde von einem Unbekannten angeschossen und bangte danach um sein Leben. Schon damals spielten die Serienmacher diese Traumsequenz ab.

Luke Perry und KJ Apa
Instagram / kjapa
Luke Perry und KJ Apa
Luke Perry
Getty Images
Luke Perry
KJ Apa und Luke Perry in der Serie "Riverdale"
Netflix
KJ Apa und Luke Perry in der Serie "Riverdale"
Hättet ihr damit gerechnet, dass Fred noch mal in der Serie auftauchen würde?361 Stimmen
207
Ja – schließlich wird oft an ihn erinnert!
154
Nein, das habe ich nicht kommen sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de