Es dürfte Charli XCX (28) nicht leicht gefallen sein, diese Zeilen zu verfassen... Seit einigen Tagen trauert die Musikwelt um Sängerin Sophie Xeon: Die 34-Jährige ist bei einem Unfall in Athen ums Leben gekommen. Die Transgender-Ikone arbeitete unter anderem mit der Sängerin Charli XCX zusammen. Dabei waren die beiden Frauen aber nicht nur Kolleginnen, sondern auch Freundinnen. Jetzt meldete sich die "Break the Rules"-Sängerin erstmals mit einem herzzerreißenden Post im Netz.

"Es fällt mir schwer zu erklären, welche besondere Verbindung ich mit dieser außergewöhnlichen Person hatte, die mein Leben veränderte", begann die Sängerin ihren Text auf Instagram. Sie beschrieb ihre gemeinsame Zeit mit Sophie als "Reise" und erklärte, dass sie vor allem im Stillen trauern werde. "Ich werde Sophie in meinen Erinnerungen ehren", sagte Charli. Eines möchte die 28-Jährige allerdings dennoch öffentlich festhalte: "Ich vermisse sie schrecklich. Sie hat mir so vieles über mich selbst beigebracht."

Wie Sophies Plattenlabel am Samstag mitgeteilt hatte, verstarb die 34-Jährige bei einem Kletterunfall. In dem Schreiben hieß es weiterhin: "Sie war getreu ihrer Spiritualität in die Höhe geklettert, um den Vollmond zu sehen, und rutschte versehentlich aus und fiel." Das berichtete die Berliner Morgenpost. Sophie gilt als eine der einflussreichsten Künstlerinnen des vergangenen Jahrzehnts.

Sophie Xeon, Musikerin
Getty Images
Sophie Xeon, Musikerin
Sängerin Charli XCX
Instagram / charli_xcx
Sängerin Charli XCX
Sophie Xeon, Musikerin
RMV via ZUMA Press / Zuma Press
Sophie Xeon, Musikerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de