Kasia Lenhardt (✝25) litt schon vor Jahren unter fiesem Cybermobbing! Am Mittwochmorgen wurde bekannt, dass das Model verstorben ist. Noch kurz vor ihrem Tod hatte die gebürtige Polin mit schlimmen Hassnachrichten zu kämpfen – viele wegen ihrer vorangegangenen schmutzigen Trennung von Jérôme Boateng (32). Doch das war nicht der erste Shitstorm für die 25-Jährige: Schon während ihrer Schwangerschaft war Kasia mit harter Kritik konfrontiert worden – und hatte sich zuletzt Cheyenne Ochsenknecht (20) anvertraut.

Via Instagram meldete sich die Tochter von Natascha Ochsenknecht (56) am Mittag zu Kasias Ableben zu Wort. In ihrer Story veröffentlichte die werdende Mama den Screenshot einer Nachricht, die Kasia ihr im Dezember auf der Plattform geschrieben hatte, nachdem Cheyenne ihre Erfahrungen mit Mobbing geteilt hatte: "Ich habe damals mein Instagram gelöscht, weil ich nicht darauf klar kam, wie sie mich beleidigt haben wegen meiner Schwangerschaft", hatte die Mutter eines Sohnes Cheyenne geschrieben. Diese hatte schockiert geantwortet: "Die Leute sind so raus. Das ist Wahnsinn!"

Völlig erschüttert erklärte Cheyenne ihrer Community zudem: "Ich hoffe, dass die ganzen Leute endlich aufwachen und aufhören mit diesen Scheiß-Beleidigungen und Hassnachrichten. Anscheinend merken die Menschen gar nicht mehr, was sie anrichten." Abschließend fügte sie noch ein "Ruhe in Frieden" hinzu.

Kasia Lenhardt im Juli 2020
Instagram / kasia_lenhardt
Kasia Lenhardt im Juli 2020
Cheyenne Ochsenknecht im Januar 2021
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht im Januar 2021
Kasia Lenhardt in NYC im Oktober 2019
Instagram / kasia_lenhardt
Kasia Lenhardt in NYC im Oktober 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de