Es war einer der prominentesten Betrugsfälle der letzten Jahre: Anna Sorokin führte über lange Zeit die gesamte High Society New Yorks hinters Licht und gab sich als reiche Millionen-Erbin aus. Dadurch erschlich sie sich Leistungen und Sachwerte im sechsstelligen Bereich. Vor Kurzem kam die Deutsche wieder auf freien Fuß und zog aus ihrem New Yorker Gefängnis wieder nach Manhattan. Jetzt meldete sie sich auf den sozialen Netzwerken zurück.

Wer erwartet hat, dass die gebürtige Russin es jetzt erst mal ruhig angehen lässt, hat sich getäuscht. Bereits kurze Zeit nach ihrer Haftentlassung postete sie auf Instagram ein Schwarz-Weiß-Selfie, auf dem sie mit einer Sonnenbrille im Bett liegt. "Ihr macht euch keine Vorstellung, wie anstrengend es im Gefängnis ist", schrieb die 30-Jährige unter das Bild. Ihren Humor hat Anna im Knast offenbar nicht verloren.

In der Kommentarspalte wurde der Post gemischt aufgenommen. "Eine Haft sollte keinen Spaß machen", schrieb ein User. Ein anderer äußerte sich skeptisch: "Solche Persönlichkeiten werden sich nie ändern, sie wird früher oder später wieder einsitzen." Andere gratulierten Anna aber auch zur Freiheit und feierten sie als Ikone.

Anna Sorokin, Fake-Millionärin
Getty Images
Anna Sorokin, Fake-Millionärin
Anna Sorokin vor Gericht
Getty Images
Anna Sorokin vor Gericht
Anna Sorokin, Betrügerin
Getty Images
Anna Sorokin, Betrügerin
Seid ihr überrascht, dass Anna sich so schnell wieder zurückmeldet?251 Stimmen
109
Ja, damit hätte ich nicht gerechnet.
142
Nein, genau so habe ich sie eingeschätzt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de