Vergangenen Dezember startete die Serie Bridgerton beim Streaminganbieter Netflix – und begeisterte damit ein Millionenpublikum. Die erste Staffel handelt von der Partnerwahl der Londoner High Society im Jahr 1813. Dabei steht die Romanze zwischen Simon Basset, dem Herzog von Hastings (Regé-Jean Page) und Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor, 25) im Vordergrund. Auch im realen Leben gab es bereits einige Gerüchte um eine Liaison der beiden Schauspieler. Jetzt bricht die Hauptdarstellerin ihr Schweigen und verrät Neues über ihr Verhältnis zu dem Netflix-Hottie!

"Ich würde gerne sagen, dass da wirklich etwas zwischen uns war, aber nein. Es war immer rein professionell", verriet Phoebe dem Magazin You. Obwohl es in der ersten Staffel immer wieder heiß herging zwischen den beiden Darstellern, sei an den Gerüchten nichts dran. Auf den beiden Schauspielern hätte so viel Druck gelegen, alles richtig zu machen, dass es stets nur um die Arbeit ging: "Wir haben eine wirklich professionelle Arbeitsbeziehung. Darüber bin ich eigentlich froh. Es wäre auch sehr kompliziert geworden, wenn da mehr gewesen wäre."

Auch die neuesten Erkenntnisse über Regé-Jean lassen vermuten, dass an den Gerüchten tatsächlich nichts dran ist. Der Brite wurde erst kürzlich von Paparazzi mit seiner mutmaßlichen Lebenspartnerin in North London abgelichtet. Die beiden umarmten sich und wirkten recht vertraut miteinander.

Phoebe Dynevor als Daphne in "Bridgerton"
Liam Daniel/Netflix
Phoebe Dynevor als Daphne in "Bridgerton"
Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in der Serie "Bridgerton"
Liam Daniel/Netflix
Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in der Serie "Bridgerton"
Regé-Jean Page in "Bridgerton"
Liam Daniel/ Netflix
Regé-Jean Page in "Bridgerton"
Hättet ihr gedacht, dass an den Gerüchten etwas dran ist?1329 Stimmen
378
Ja, total! Die beiden waren in der Serie so süß zusammen.
951
Nein, eigentlich nicht. Mir war klar, dass die Leidenschaft nur gespielt ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de