Juju (28) lässt ihrem Frust freien Lauf! Bereits vor einigen Tagen hatte die Musikerin auf ihrem Social-Media-Account berichtet, dass sie aktuell in ihrer Wohnung weder warmes Wasser noch eine funktionierende Heizung habe – und das bei den immer noch winterlichen Temperaturen. Der Grund dafür ist eine verbummelte Gasrechnung. Mittlerweile gefriere nachts sogar das Wasser in ihrer Küche. Nach einer Woche in der Kälte platzte der Rapperin jetzt der Kragen und sie wetterte auf Social Media gegen das Gasunternehmen.

"Findet ihr es generell eigentlich richtig, Menschen bei solchen Temperaturen zwei Wochen lang die Heizung und Warmwasser abzustellen und dann noch 'ne Rechnung von 400 Euro zu verlangen, für den B******, der einem das antut?", schrieb die 28-Jährige öffentlich auf Instagram. Wenn das Menschen passieren würde, die auch noch im Erdgeschoss wohnen, wäre es in deren vier Wänden so kalt wie draußen auf der Straße, stellte Juju fest. "Es geht hier gerade nicht um mich. Ich finde es einfach nur ekelhaft!", beendete sie ihr Statement.

Immerhin konnte die Rapperin für die Zeit bei Freunden unterkommen. Unter anderem ihr Kollege Farid Bang (34) habe der Berlinerin angeboten, bei ihm zu übernachten, wie Juju auf Instagram mitteilte. Aktuell hat die ehemalige SXTN-Musikerin noch eine Woche zu überbrücken, bis sie wieder in ihre Wohnung zurückkehren kann.

Juju, Rapperin
Instagram / jujuvierundvierzig
Juju, Rapperin
Juju und Felix Lobrecht bei der 1Live Krone 2019
Getty Images
Juju und Felix Lobrecht bei der 1Live Krone 2019
Juju gewinnt in der Kategorie Bester Deutscher Act bei den MTV EMAs 2019
Getty Images
Juju gewinnt in der Kategorie Bester Deutscher Act bei den MTV EMAs 2019
Könnt ihr Jujus Ärger verstehen?1002 Stimmen
362
Klar! Das geht einfach gar nicht. Nicht bei diesen Temperaturen.
640
Nein. Sie ist doch selbst schuld.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de