Will Katrin Müller-Hohenstein (55) auch mal die andere Seite kennenlernen? Bei The Masked Singer geht es darum, die aufwendig kostümierten Stars anhand ihrer Singstimmen und einiger Indizien zu entlarven. So rätseln Zuschauer und auch eine prominente Jury, wer unter den Masken stecken könnte. In der ersten Folge der diesjährigen Staffel musste die Sportmoderatorin Katrin die Show verlassen. Könnte sie sich vorstellen, kommendes Jahr als Ratestar in die Sendung zurückzukehren? Das verriet sie nun Promiflash...

"Ich habe generell auf vieles Lust", erklärte die Journalistin im Gespräch mit Promiflash. Scheint so, als wäre Katrin nicht abgeneigt, auch mal Mitglied der Jury zu sein. "Aber ich glaube, meine Kernkompetenz liegt eher im Sport", gab sie daraufhin zu. Jedoch habe sie definitiv Freude daran, zu Hause mitzuraten, welche Promis sich unter den Verkleidungen verbergen.

"Deswegen möchte ich auch nicht, dass mir irgendjemand etwas verrät, sondern ich möchte gerne selber daraufkommen", erzählte sie sichtlich begeistert im Promiflash-Interview. Klingt doch eigentlich nach den perfekten Voraussetzungen für einen temporären Platz auf der anderen Seite der Bühne.

Das "The Masked Singer"-Rateteam
ProSieben/Willi Weber
Das "The Masked Singer"-Rateteam
Das Schwein von "The Masked Singer"
ProSieben/Willi Weber
Das Schwein von "The Masked Singer"
Katrin Müller-Hohenstein im Februar 2017
Getty Images
Katrin Müller-Hohenstein im Februar 2017
Würdet ihr euch Katrin als Rategast wünschen?48 Stimmen
22
Auf jeden Fall! Ich finde es cool, wenn Ex-Kandidaten die Rolle des Jurors übernehmen.
26
Hm, ich stimme ihr zu, dass sie in der Sportbranche besser aufgehoben ist...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de