Lady Gaga (34) muss sich große Sorgen um ihren Hundesitter und ihre Vierbeiner machen! Die Sängerin ist eine stolze Hunde-Mama und liebt ihre Tiere über alles. Damit die Fellnasen trotz des straffen Zeitplans der 34-Jährigen genügend Auslauf bekommen, hat sie extra jemanden engagiert, der mit den Kleinen regelmäßig eine Runde spazieren geht. Dabei kam es jetzt allerdings zu einem schrecklichen Vorfall: Auf den Angestellten des Megastars wurde mit einer Waffe gefeuert – und zudem Gagas Hunde entführt!

Polizeibeamte erklären jetzt gegenüber TMZ, was sich genau zugetragen hat: Der Hundesitter sei am Mittwoch gegen 22:00 Uhr mit drei französischen Bulldoggen der Musikerin in Los Angeles Gassi gegangen. Ein bewaffneter Mann – bis jetzt sei noch unklar, ob es mehrere Täter gab – sei auf ihn zugekommen, habe auf ihn geschossen und anschließen zwei der Vierbeiner mitgenommen! Gagas dritter Hund sei während des Überfalls weggerannt, wurde später aber von einem Bodyguard gefunden.

Der Hundesitter wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht – über seinen Zustand ist bislang noch nichts Weiteres bekannt. Auch zum Angreifer gibt es bisher keine Informationen, von ihm fehle derzeit jede Spur. Die Polizisten seien sich darüber hinaus nicht sicher, ob der Täter gezielt Gagas Hunde mitnehmen wollte oder es allgemein auf wertvolle und gefragte Hunderassen abgesehen hatte.

Lady Gaga und ihr Hund im August 2020
Instagram / ladygaga
Lady Gaga und ihr Hund im August 2020
Lady Gaga mit einem ihrer Hunde, 2015
Instagram / ladygaga
Lady Gaga mit einem ihrer Hunde, 2015
Lady Gaga, März 2020
Instagram / ladygaga
Lady Gaga, März 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de