Hoffentlich geht es Tiger Woods (45) schnell wieder besser! Vor wenigen Tagen ging eine Schocknachricht durch die Medien: Der Profigolfer hatte einen schweren Autounfall. Tiger soll mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen sein – er sei mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Die Folge: schwere Verletzungen an beiden Beinen. Direkt nach dem Crash wurde der Sportler in eine Klinik in Los Angeles gebracht, und dort bekam er jetzt erstmals vertrauten Besuch.

Wie Hollywood Life berichtete, wurde Tigers Freundin Erica Herman auf dem Weg ins Krankenhaus gesichtet. Endlich konnte sich das Paar wieder in die Arme schließen! Dass das überhaupt möglich ist, grenze laut den Ärzten quasi an ein Wunder. Tiger könne von Glück reden, dass er noch lebt. Und wie es scheint, handelte es sich bei der Stippvisite seiner Partnerin nicht um einen einmaligen Besuch. Auf den Paparazzi-Fotos ist zu erkennen, dass Erica mit diversen Zutrittskarten für die Klinik ausgestattet wurde.

Wie genau es um den Golfer steht, gab sein Arzt vor Kurzem bekannt. Dr. Anish Mahajan, Chief Medical Officer im Harbor-UCLA Medical Center, bestätigte auf Twitter, dass Tiger schon wieder "wach und ansprechbar" sei. Er musste notoperiert und die offenen Trümmerbrüche am Schien- und Wadenbein mithilfe von Stäben stabilisiert werden.

Tiger Woods bei den US Open 2019
Getty Images
Tiger Woods bei den US Open 2019
Profigolfer Tiger Woods mit seiner Freundin Erica Hermann
Getty Images
Profigolfer Tiger Woods mit seiner Freundin Erica Hermann
Tiger Woods, Profigolfer
Getty Images
Tiger Woods, Profigolfer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de