Am vergangenen Mittwoch entschied sich Niko Griesert (30) gegen Jacqueline Bikmaz. Die 32-Jährige musste mit Esther Kobelt und Jacqueline Siegle (23) die Villa der Frauen verlassen und ist somit raus aus dem Kampf um das Bachelor-Herz. Obwohl die Zweifachmutter nicht unbedingt mit der Entscheidung gerechnet haben will, weiß sie genau, was ihr selbst im Endeffekt bei Niko gefehlt hat. Im Promiflash-Interview berichtet Jacqueline nun von ihrer Zeit in der Kuppel-Show.

Eins steht fest: Die 32-Jährige vermisste vor allem die Bemühungen seitens Niko! "Ich habe ihm deutlich gemacht, dass ich ihn gerne kennenlernen möchte. Nichtsdestotrotz muss ein Mann auch auf mich zukommen und Eigeninitiative zeigen", erklärt sie Promiflash die Situation. Jacqueline ist überzeugt davon, dass der Osnabrücker ihr zu wenig Zeit geschenkt hat. "Ich hätte mir gewünscht, dass er auch einer Frau mit meinem Charakter gegenüber offener gewesen wäre", stellt die Beauty fest.

Und obwohl Jacqueline Niko gerne noch weiter kennengelernt hätte, freut sie sich zugleich unglaublich auf ihre Kinder. Die Teilnahme an der Sendung bereue sie zudem kein Stück. "Ich hatte eine sehr schöne Zeit, unvergessliche Momente, eine Menge Spaß und ich habe coole Leute kennengelernt. Könnte ich die Zeit zurückdrehen, würde ich wieder bei diesem Format mitmachen", betont Jacqueline.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNow.

Jacqueline Bikmaz und Niko Griesert bei einem Bachelor-Date
TVNow
Jacqueline Bikmaz und Niko Griesert bei einem Bachelor-Date
Jacqueline Bikmaz, "Der Bachelor"-Kandidatin 2021
Instagram / jacqueline.b_
Jacqueline Bikmaz, "Der Bachelor"-Kandidatin 2021
Niko Griesert, der Bachelor 2021
TVNOW / René Lohse
Niko Griesert, der Bachelor 2021
Könnt ihr Jacquelines Punkte nachvollziehen?119 Stimmen
88
Total. Ich sehe das echt genauso.
31
Nein, eigentlich nicht so wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de