Wird Katharina Eisenblut den Deutschland sucht den Superstar-Recall wirklich freiwillig verlassen? Die Nachwuchsmusikerin musste am Samstagabend einiges an Kritik einstecken. Jurorin Maite Kelly (41) war nämlich aufgefallen, dass die 26-Jährige von Drama regelrecht verfolgt scheint und ständig Streit mit ihren Konkurrentinnen hat: Für die Brünette ein herber Schlag: Katharina weinte bittere Tränen – und war so tief verletzt, dass sie sofort das Handtuch werfen wollte!

Nachdem die Jury ihr Urteil gesprochen hatte, war es um die Nerven der Sängerin geschehen – obwohl sie sogar eine Runde weitergekommen war. Weinend stürzte sie sich in die Arme ihres Schatzis Marvin Ventura: "Ich möchte nach Hause gehen. Ich werde heute das hier freiwillig verlassen. Ich lass mich so nicht darstellen", versicherte sie, schluchzte anschließend richtig los und wollte kaum noch aufhören. "Ich ertrage es nicht. Ich bin so voller Liebe, wie kann man mir das antun?", klagte sie.

Während ihr Freund sie tröstete, hatten die meisten Mitstreiter weniger Mitleid – sie konnten Katharinas Ausbruch nicht verstehen. Und auch die Zuschauer auf Twitter zeigten sich wenig berührt: "Ich habe gar keine Worte mehr zu Katharina. Bin einfach sprachlos", meinte ein User genervt. Ob Kathi tatsächlich geht, bleibt unklar – im Teaser für die kommende Woche ist sie zumindest noch zu sehen.

Alle Episoden von "Deutschland sucht den Superstar" bei TVNow.de

Marvin Ventura und Katharina Eisenblut bei DSDS 2021
TV NOW/ Stefan Gregorowius
Marvin Ventura und Katharina Eisenblut bei DSDS 2021
Katharina Eisenblut, DSDS-Kandidatin 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Katharina Eisenblut, DSDS-Kandidatin 2021
Katharina Eisenblut, DSDS-Kandidatin 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Katharina Eisenblut, DSDS-Kandidatin 2021
Denkt ihr, dass Katharina ihre Drohung wahr macht?1395 Stimmen
125
Ja, sie hat genug von dem ganzen Ärger!
1270
Nein, sie überlegt es sich noch einmal anders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de