Am vergangenen Sonntag feierte LaFee (30) ihr Comeback! Die Sängerin galt im Jahr 2006 neben Tokio Hotel als einer der größten deutschen Teeniestars. Doch nach nur zwei erfolgreichen Jahren ging es mit ihrer Karriere bereits wieder bergab. Vergangenen Freitag veröffentlichte sie nun ihren neuen Song "Material Girl", ein deutsches Cover des Kult-Hits von Madonna (62). Diesen performte sie auch gleich am Sonntag in der "Schlagerchampions"-Show von Florian Silbereisen (39). Jetzt spricht sie ganz offen über ihre Vergangenheit als gescheiterter Teeniestar!

Gegenüber Bild verrät LaFee nun, dass sie damals eine sehr schöne, aber auch schwere Zeit hatte. Sie habe seinerzeit geglaubt, ihr beruflicher Erfolg würde immer so weitergehen. Nachdem sie sich 2008 von ihrem Produzenten trennte, ging es bei ihr bergab: "Die Musikbranche hat mich damals fallen gelassen. Das fühlte sich an wie Liebesentzug." Sie selbst habe damit nur schwer umgehen können. Dankbar sei die Sängerin deshalb vor allem für die Unterstützung ihrer Eltern. "Wenn ich meine Familie nicht gehabt hätte, wäre ich daran zerbrochen", erklärte sie.

Trotz ihrer schlechten Erfahrungen mit ihrem damaligen Produzenten sehe LaFee aber nicht nur die negativen Seiten ihrer Vergangenheit: "Wenn ich sehe, was aus anderen ehemaligen Kinderstars wie damals Britney Spears (39) geworden ist, bin ich froh, dass ich nicht abgestürzt bin." Sie selbst habe ihre Einnahmen damals frühzeitig angelegt, sodass sie davon gut habe leben können.

Freut ihr euch über das Musik-Comeback von LaFee?365 Stimmen
189
Ja, total! Ich habe ihre Musik damals sehr gerne gehört.
176
Na ja, eher geht so ...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de