Fürst Albert II. von Monaco (62) gewährt private Einblicke und spricht über seine Familie! Die Zwillinge Prinz Jacques (6) und Prinzessin Gabriella (6) sind regelmäßig der Hingucker der monegassischen Adelsfamilie – und auch ihr Vater ist verzückt vom gemeinsamen Nachwuchs mit Fürstin Charlène (43). Nun sprach er sogar offen über die Eigenheiten des royalen Duos. Tatsächlich sind die Monaco-Twins in ihren Charakteren nämlich total unterschiedlich!

Die beiden Geschwister entwickeln ganz eigene Persönlichkeiten, wie Fürst Albert gegenüber People erzählte. "Jacques ist etwas schüchterner und ruhiger, aber er kann sich auch wirklich lustige Dinge einfallen lassen", berichtete der 62-Jährige. Während Jacques die Dinge lieber beobachte, sei Gabriella etwas aufgeschlossener und nicht auf den Mund gefallen. "Sie liebt es, zu tanzen und zu singen. Sie hat keine Hemmungen vor Menschen", plauderte Albert aus.

Eines haben die Zwillinge allerdings doch gemeinsam, wie ihr Vater während des Heimunterrichts feststellen durfte. Die beiden sind sehr neugierig, was Erdkunde und Naturwissenschaft betrifft. "Wir haben eine Phase durchlebt, in der sie alles über die Ozeane, Planeten und das Sonnensystem wissen wollten", erinnerte sich Albert.

Fürst Albert und Fürstin Charlène mit ihren Zwillingen Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques
Facebook / palaismonaco
Fürst Albert und Fürstin Charlène mit ihren Zwillingen Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques
Fürst Albert von Monaco mit seinen Kindern
Instagram / hshprincesscharlene
Fürst Albert von Monaco mit seinen Kindern
Fürstin Charlène und Albert II von Monaco mit ihren Kindern Jacques und Gabriela, 2019
Getty Images
Fürstin Charlène und Albert II von Monaco mit ihren Kindern Jacques und Gabriela, 2019
Hättet ihr erwartet, dass die Zwillinge so unterschiedlich sind?420 Stimmen
33
Nein! Ich dachte, Zwillinge sind einander auch im Charakter ähnlich.
387
Ja, das überrascht mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de