Katie Price (42) musste für ihren Sohn Harvey (18) in letzter Zeit tief in die Tasche greifen! Die als Boxenluder bekannt gewordene Promi-Mama hat vor ein paar Wochen berichtet, dass sie ihren Sohnemann schweren Herzens in ein Wohnheim gebracht hat. Hier soll sich künftig professionelles Personal um die Bedürfnisse des 18-Jährigen kümmern, der aufgrund eines Gendefekts schwerbehindert ist. Dass sein Verhalten auch in der Pandemie eine besondere Herausforderung für die alleinerziehende Britin war, zeigt nun folgende Aussage: Harvey Price hat während des Lockdowns sechs Fernseher zerschmettert!

In einem Interview mit The Sun sucht Katie Price nach einer kreativen Lösung, um künftig zu verhindern, dass Harvey weitere teure Fernsehgeräte zerstört. Während sie liebevoll Harveys Wange streichelt – dem sie den Vorfall nicht übel zu nehmen scheint – kommt ihr die zündende Idee: "Wie cool wäre denn ein Beamer, mit dem man einfach an eine weiße Wand projizieren könnte!"

Dieser Vorschlag scheint bei Katies Sohn, der am Prader-Willi-Syndrom leidet, direkt Anklang zu finden. Er antwortet prompt: "Oh, ja Mum!" Die Anschaffung scheint beschlossene Sache zu sein – und wird sicher dafür sorgen, dass Katies Geldbeutel geschont wird, während Harvey nicht auf sein Unterhaltungsprogramm verzichten muss.

Harvey und Katie Price
Instagram / katieprice
Harvey und Katie Price
Katie Price und Harvey Price
Instagram / katieprice
Katie Price und Harvey Price
Harvey Price im November 2020
Instagram / katieprice
Harvey Price im November 2020
Wie findet ihr die Reaktion von Katie?1244 Stimmen
924
Ich finde, der Beamer ist eine tolle Lösung! Katie ist eine verständnisvolle Mutter und geht gut mit der Situation um.
320
Ich finde, Harvey sollte erst mal im neuen Wohnheim zur Ruhe kommen können. Das ist sicher aufregend genug!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de