Katie Price (42) freut sich für ihren Sohnemann. In der letzten Zeit hatte das einstige Boxenluder jede Menge positive Neuigkeiten über ihren Ältesten Harvey (18) zu erzählen. Der Promi-Nachwuchs, der am sogenannten Prader-Willi-Syndrom leidet und wegen dieses Gendefekts übergewichtig ist, hat nicht nur erfolgreich abgenommen. Er wohnt auch seit kurzer Zeit in seinen ersten eigenen vier Wänden. Nun kann seine Mutter einen weiteren Etappensieg berichten: Harvey drückt wieder die Schulbank.

"Nach einem langen Jahr ist mein Babybär Harvey Price endlich wieder in die Schule gegangen – und er war ja so aufgeregt!", teilt Katie in einem Instagram-Post mit. Warum genau der 18-Jährige ein Jahr lang keinen Unterricht besuchte, hat die Britin zwar nie erklärt. Da Harvey im letzten Jahr aber massive gesundheitliche Probleme hatte, könnte das der Grund sein. Dann hatte die Britin vergangenen Monat preisgegeben, dass ihr Sohnemann nicht wie geplant das National Star College in Cheltenham besuchen wird und sie nach einer Alternative suche. Anscheinend ist sie jetzt fündig geworden.

Aber warum hatte die Fünffach-Mama nach einer neuen Schule Ausschau gehalten? Wie eine gute Freundin von Katie The Sun erzählte, sei das National Star College einfach zu weit weg gewesen. So hätte die 42-Jährige, wenn Harvey einen Anfall bekäme, nicht rechtzeitig vor Ort sein können.

Harvey und Katie Price
Mirrorpix / MEGA
Harvey und Katie Price
Katie Price im Dezember 2020
Instagram / katieprice
Katie Price im Dezember 2020
Harvey und Katie Price
Instagram / katieprice
Harvey und Katie Price
Wusstet ihr, dass Harvey ein Jahr lang nicht in der Schule war?58 Stimmen
47
Nein, das war mir nicht bekannt.
11
Ja, na klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de