Sarah Lombardi (28) macht sich Gedanken um Alessio (5)! Die einstige DSDS-Finalistin ist zehn Jahre nach ihrer Teilnahme an der Erfolgsshow noch immer sehr erfolgreich. Vergangenen Monat veröffentlichte die Sängerin ihre Single "Ich", in der sie über Fehler in ihrer Vergangenheit singt. Auch heute noch hat sie Angst, falsche Entscheidungen zu treffen. Sie ist immerhin keine Unbekannte, und viele Menschen urteilen über ihr Handeln. Im Promiflash-Interview verrät Sarah jetzt, weshalb sie vor allem um ihren Sohn besorgt ist!

"Alessio wird jetzt bald eingeschult", erklärt die Musikerin nun im Gespräch mit Promiflash. Natürlich habe sie sich dabei vorher viele Gedanken darüber gemacht, auf welche Schule er gehen soll. "Wenn er in der Schule dann gemobbt wird oder wirklich schlimme Dinge passieren, dann würde man sich dafür verantwortlich machen", meint die 28-Jährige. Sie würde sich fragen, ob sie dann nicht besser eine andere Entscheidung hätte treffen müssen.

Dass Sarah für ihren Sohn alles geben würde, dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Kürzlich offenbarte die Influencerin sogar, dass eine Beleidigung in ihrer Rolle als Mutter für sie schlimmer sei als beispielsweise eine Morddrohung: "Rabenmutter genannt zu werden, ist viel schlimmer als eine Todesdrohung."

Alessio und Sarah Lombardi, Juli 2020
Instagram / sarellax3
Alessio und Sarah Lombardi, Juli 2020
Sarah und Alessio Lombardi
Instagram / sarellax3
Sarah und Alessio Lombardi
Alessio und Sarah Lombardi in Portugal
Instagram / sarellax3
Alessio und Sarah Lombardi in Portugal
Könnt ihr nachvollziehen, dass Sarah Lombardi sich um Alessios Zukunft sorgt?1767 Stimmen
1702
Ja, klar. Sie steht ja bereits seit Jahren in der Öffentlichkeit!
65
Nein, damit hätte ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de