Dass man Sportler bei Let's Dance nicht unterschätzen sollte, hatte Pascal Hens (40) schon 2019 bewiesen. Dem Handballer, der über zwei Meter groß ist, hätte zu Beginn wohl kaum einer den Sieg zugetraut. Doch Pommes konnte sich tatsächlich als begnadeter Tänzer beweisen und gewann mit seiner Trainerin Ekaterina Leonova (33) sogar die Staffel. Ob Simon Zachenhuber in diesem Jahr womöglich in seine Fußstapfen treten wird?

Simon ist Boxer und weiß nur zu gut, was intensives Training bedeutet. Hat er dadurch einen Vorteil? "Als Profisportler kenne und liebe ich harte und lange Trainingstage", gibt er im Interview mit Promiflash preis. Außerdem kenne er seinen Körper sehr gut und wisse mit Wehwehchen umzugehen. "Trotzdem ist das Tanzen eine völlig neue Sportart, in der ich mich jetzt erst mal zurechtfinden muss. Ich denke, die anderen Promis können im Gegensatz zu mir mit ihrer Bühnenerfahrung punkten", erklärt der 22-Jährige weiter.

Von seinen 13 prominenten Mitstreitern ist Simon übrigens total begeistert. "Ich bin von jedem Einzelnen sehr beeindruckt, da alle sich den Herausforderungen stellen und mit viel Motivation und Willen trainiert haben", verrät er. Auch von seiner Trainerin und Profitänzerin Patricija Belousova ist er ganz angetan: "Ich bin sehr happy mit Patricija. Ich denke, wir sind ein sehr schönes Tanzpaar zusammen."

Alle Episoden von "Let's Dance" bei TVNow.

Patricija Belousova und Simon Zachenhuber bei "Let's Dance"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Patricija Belousova und Simon Zachenhuber bei "Let's Dance"
Boxer Simon Zachenhuber 2020
Instagram / simon_zachenhuber
Boxer Simon Zachenhuber 2020
Patricija Belousova und Simon Zachenhuber bei "Let's Dance"
Getty Images
Patricija Belousova und Simon Zachenhuber bei "Let's Dance"
Was glaubt ihr – hat Simon als Sportler einen Vorteil?74 Stimmen
21
Ja, definitiv!
53
Nee, auch wenn er körperlich fit sein mag, Tanzschritte muss auch er erst mal lernen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de