Senna Gammour (41) ist niedergeschlagen. Momentan versucht die Sängerin an der Seite von Robert Beitsch (29) bei Let's Dance ihr Tanztalent unter Beweis zu stellen. Das rückte in der vergangenen Folge der Show allerdings in den Hintergrund: Der Juror Joachim Llambi (56) leistete sich einen fiesen Spruch und sagte, dass er ihr gegenüber nicht sonderlich positiv eingenommen war, als er ihren Namen auf der Liste der Teilnehmer gesehen hat. Das ist an Senna nicht spurlos vorbei gegangen!

In der aktuellen Folge erklärt Senna, dass sie Llambis Spruch sehr getroffen habe. "Verletzt hat es mich. Es ist so, als wärst du nicht willkommen. Ich bin so, wie ich bin. Man darf nicht vergessen, starke Menschen haben auch eine schwache Seite", stellt das ehemalige Monrose-Mitglied klar. Man müsse die 41-Jährige in ihren Augen zwar nicht mit Samthandschuhen anfassen – trotzdem wolle sie das Gefühl haben, dass sie willkommen sei.

Dass sie tatsächlich ein wohl gern gesehener Gast in der Sendung ist, macht der Moderator Daniel Hartwich (42) nach ihrer Performance deutlich. "Es ist wirklich toll, dass du bei uns bist", erklärt der Showmaster der Berlinerin.

Alle Episoden von "Let's Dance" bei TVNOW.

Senna Gammour, "Let's Dance"-Kandidatin 2021
Thomas Burg / ActionPress
Senna Gammour, "Let's Dance"-Kandidatin 2021
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei der "Let's Dance"-Profi-Challenge
Thomas Burg / ActionPress
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei der "Let's Dance"-Profi-Challenge
Senna im März 2021
Instagram / missgammour
Senna im März 2021
Hättet ihr gedacht, dass Senna der Spruch in der vergangenen Woche so sehr mitgenommen hat?2059 Stimmen
1274
Ja, so habe ich sie schon eingeschätzt.
785
Nein, das hat mich überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de