Anzeige
Promiflash Logo
Herzogin Meghan betrübt: "Ich habe meinen Vater verloren"Getty Images // MEGAZur Bildergalerie

Herzogin Meghan betrübt: "Ich habe meinen Vater verloren"

9. März 2021, 12:30 - Promiflash

Das Verhältnis von Herzogin Meghan (39) zu ihrem Vater Thomas Markle Sr. (76) sorgte in den vergangenen Jahren regelmäßig für Schlagzeilen! Weil er öffentlich über die Liebe seiner Tochter zu Prinz Harry (36) und dessen Familie gesprochen hatte, kam es zu einem Zerwürfnis. Er selbst hatte sich immer wieder dazu geäußert, Meghan jedoch schwieg eisern – bis jetzt: In dem heiß diskutierten TV-Interview erwähnte sie nun auch ihren Vater – wenn auch nur in einem Satz.

Im Gespräch mit Talkshow-Legende Oprah Winfrey (67) ließ die ehemalige Suits-Darstellerin die turbulenten Jahre und Monate, die hinter ihr liegen, noch einmal Revue passieren. "Ich habe meinen Vater verloren", erzählte sie, ging dann aber nicht weiter darauf ein. Es bleibt also weiterhin fraglich, ob ihr daran gelegen ist, die Beziehung zu Thomas wieder zu kitten. Ihre Halbschwester Samantha Grant behauptete erst kürzlich, dass der 76-Jährige Meghan egal sei.

Das ist allerdings nicht der einzige Verlust, den die Mutter von Archie Harrison (1) laut eigener Aussage verkraften muss. Vor ihrer jetzigen Schwangerschaft hatte die Ex-Schauspielerin eine Fehlgeburt erlitten. "Ich habe fast meinen Namen verloren. Das ist ein Verlust der Identität", fuhr sie fort. Aber sie habe dem die Stirn geboten und sei froh, nun endlich ihre Sicht der Dinge schildern zu können.

CBS
Herzogin Meghan im Februar 2021
The Sun / MEGA
Thomas Markle in Mexiko
Getty Images
Herzogin Meghan im Februar 2019
Glaubt ihr, dass Meghan und ihr Vater sich einander irgendwann wieder annähern?1614 Stimmen
1348
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
266
Ja, bestimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de