Tragische Nachrichten von Herzogin Meghan (39)! Nach der Geburt von Archie (1) spekulierten die Fans in den vergangenen Wochen und Monaten, ob sich die US-Amerikanerin und ihr Mann Prinz Harry (36) ein zweites Kind wünschen würden. Zuletzt erhärtete sich der Verdacht, als Meghan einen Gerichtstermin verschob – etwa, weil sie gerade schwanger ist? Tatsächlich war Meghan im Sommer schwanger – doch sie hat das Baby im Juli verloren!

Die traurigen News verkündet Meghan selbst in einem Artikel in The New York Times: "Es war ein Julimorgen, der genauso begann, wie jeder andere Tag", beginnt sie die Schilderung ihrer Erlebnisse. Sie habe die Hunde gefüttert, ihre Vitamine genommen und sei ihrer üblichen Routine nachgegangen. Doch dann: "Nachdem ich Archies Windeln gewechselt hatte, habe ich einen schlimmen Krampf gespürt. Ich bin zu Boden gegangen mit ihm in meinem Armen, habe ein Lied gesummt, um uns beide zu beruhigen", erinnert sie sich zurück. Ihr sei direkt klar gewesen, dass etwas nicht stimmte.

"Ich wusste, als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verloren hatte", führt sie weiter aus. Meghan berichtet zudem, wie sie zusammen mit ihrem Mann schließlich im Krankenhaus gewesen sei. Sie beide hätten geweint und sie hätte sich gefragt, wie sie diesen Schicksalsschlag verdauen könnten.

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Endeavour Awards 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Endeavour Awards 2018
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Harrison
MEGA
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Harrison
Herzogin Meghan im Oktober 2019
Getty Images
Herzogin Meghan im Oktober 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de