Piers Morgan (55) ließ in den vergangenen Jahren kein gutes Haar an Herzogin Meghan (39)! Egal, was die Frau von Prinz Harry (36) tat oder sagte, er holte in seiner TV-Show "Good Morning Britain" zum verbalen Rundumschlag aus. Nach Meghans heiß diskutiertem Interview mit Oprah Winfrey (67) lief er nun erneut zu Hochtouren auf. Bei all dieser Feindseligkeit fällt es schwer zu glauben, dass Piers der Ex-Schauspielerin in der Vergangenheit tatsächlich wohlgesonnen war...

Das plauderte er vor rund drei Jahren in Ryan Trubidys Talkshow "The Late Late Show" aus. Er habe Meghan 2016 in einer Bar in Kensington kennengelernt und sie hätten sich bestens verstanden. Sie hätten sich zwei Stunden lang bei Drinks unterhalten. "Dann habe ich sie in ein Taxi gesetzt und es stellte sich heraus, dass der Wagen sie zu der Party brachte, wo sie auch Prinz Harry getroffen hat", erinnerte er sich.

An diesem Abend hätte die ehemalige Suits-Darstellerin ein romantisches Dinner mit dem britischen Royal genossen. Das war wohl auch der Zeitpunkt, wo Piers komplett abgeschrieben war. "Das war das letzte Mal, dass ich von Meghan Markle gehört habe. Sie hat mich geghostet", ärgerte er sich. Ist seine öffentliche Hetze also vielleicht nur ein Zeichen von verletztem Männerstolz?

Piers Morgan, Fernsehstar
Getty Images
Piers Morgan, Fernsehstar
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Piers Morgan, TV-Bekanntheit
Getty Images
Piers Morgan, TV-Bekanntheit
Glaubt ihr, dass diese Vorgeschichte der Grund für Piers' Dauer-Kritik an Meghan ist?896 Stimmen
693
Ja, ganz bestimmt!
203
Nee, das kann ich mir nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de