Hatte The Masked Singer damit schon einen Hinweis auf Judith Rakers (45) gegeben? Am Dienstag wurde in der Rate-Gesangsshow das flauschige Küken enttarnt. Darunter verbarg sich Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers. Auf die Moderatorin hatte das Rateteam rund um Rea Garvey (47) und Ruth Moschner (44) zuvor nie getippt. Wie hätte man die Nachrichtensprecherin bloß im Vorfeld enttarnen können? Eine kleine Info zum Küken war möglicherweise ein bisher unbemerktes Indiz für Judith.

An die 45-Jährige hatten zuvor nur die wenigsten Zuschauer gedacht. Ein Twitter-User hatte allerdings schon vor der Demaskierung einen Hinweis auf die Blondine entdeckt. In dem Indizienclip feierte das Küken Geburtstag und betonte: "Heute ist ein ganz besonderer Tag". Aber wie kann man daraus auf Judith schließen? "Heute ist der 9.3. – '3nach9'. So muss man bei diesen Indizien denken, richtig?", heißt es in dem Tweet. Tatsächlich moderiert Judith bereits seit Längerem das Talkformat "3nach9". War das also tatsächlich ein versteckter Hinweis?

Dass man bei den "The Masked Singer"-Indizien ganz schön um die Ecke denken muss, dürften die meisten Fans inzwischen gewohnt sein. Schließlich waren auch die anderen Hinweise, die Judith später bei red enthüllte, ziemlich knifflig. So stand die Rotlichtlampe, die im Hintergrund des Indizienclips zu sehen war, zum Beispiel für die roten Lampen an den Kameras bei Judiths Live-Sendungen.

"The Masked Singer"-Küken
ProSieben/Willi Weber
"The Masked Singer"-Küken
Judith Rakers, Journalistin
Getty Images
Judith Rakers, Journalistin
Judith Rakers bei "The Masked Singer"
ProSieben/Willi Weber
Judith Rakers bei "The Masked Singer"
Glaubt ihr, dass der Geburtstag des Kükens tatsächlich ein Hinweis auf Judith war?110 Stimmen
77
Ja, das würde zu den restlichen Indizien passen.
33
Nein, das ist ein bisschen sehr weit hergeholt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de