Das hätte man der sonst so sensiblen Emilia Würsching wohl nicht zugetraut! Seit ihrem Einzug in die Love Island-Villa jammert die Blondine darüber, dass sie keinen richtigen Flirt an Land ziehen konnte. Dabei gefiel ihr Fynn Lukas Kunz doch auf Anhieb. Der hatte sich in Folge eins aber für Greta Engelfried entschieden. Bei der Paarungszeremonie am Freitag witterte Emilia nun ihre Chance und schnappte ihrer Nebenbuhlerin den Mann weg. Bei den Fans löste das eine heikle Diskussion aus.

Obwohl Greta nach der Wahl ganz aufgelöst war, hielt sich das Mitleid für sie auf Twitter in Grenzen. "Starker Move von Emilia. Greta will Fynn doch eh nicht. Das Geheule kaufe ich ihr nicht ab", lästerte ein User. Andere wiederum waren weniger begeistert von der Aktion. "Bin ich die Einzige, die diesen Bitch-Move von Emilia so berechnend und hinterhältig findet? Wäre sie aufrichtig, hätte sie mit Greta gesprochen", ärgerte sich ein Nutzer.

In einer Umfrage schlugen sich die Promiflash-Leser allerdings eher auf die Seite der Couple-Brecherin. 76,2 Prozent der 3.080 Teilnehmer (Stand: 13. März 2021, 20:10 Uhr) gaben an, dass Emilia genau richtig entschieden hat und Greta ihre Chance bei Fynn hatte. Lediglich 23,8 Prozent fanden ihre Wahl daneben.

"Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe", ab Montag, 8. März um 20:15 Uhr und ab 9. März immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI

Fynn und Emilia, "Love Island"-Teilnehmer 2021
RTLZWEI / Paris Tsitsos
Fynn und Emilia, "Love Island"-Teilnehmer 2021
"Love Island"-Kandidatin Greta
RTL2
"Love Island"-Kandidatin Greta
Greta und Fynn bei "Love Island"
RTL2
Greta und Fynn bei "Love Island"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de