Cara Delevingne (28) macht kein Geheimnis daraus, dass sie ihr Herz sowohl Männern als auch Frauen schenkt. Das Model datete bereits Schauspielerin Michelle Rodriguez (42), knutschte mit Miley Cyrus (28) und führte eine fast zweijährige Beziehung mit Pretty Little Liars-Star Ashley Benson (31). Doch auch einige Männer hatten es ihr zeitweise angetan – unter anderem mit dem britischen Musiker Jake Bugg (27) oder "Skins"-Darsteller Jack O’Connell (30) soll Cara angebandelt haben. Umso überraschender dürfte jetzt sein, dass die Britin nicht immer so offen war: Die heute pansexuelle Cara soll als Kind sogar homophob gewesen sein!

Dass sie intime Erfahrungen mit Frauen und Männern machen würde, hätte sie sich früher wohl nicht im Traum vorstellen können. Aufgewachsen in einem "altmodischen" Haushalt entwickelte sie als Kind sogar beinahe homophobe Tendenzen, gesteht sie im Goop Podcast. "Diese Vorstellung von Partnern, die dasselbe Geschlecht haben... Das fand ich damals abstoßend!", berichtet das Model weiter und fügt an, dass sie schlicht und ergreifend nicht genug darüber wusste und zu der Zeit auch noch niemanden kannte, der homosexuell war.

Heute ist das anders! Cara benennt sich selbst als pansexuell und fühlt sich zu Menschen verschiedener Sexualität hingezogen – ihre Partnerwahl trifft sie also ganz unabhängig vom biologischen Geschlecht der Person. Diese Form der Sexualität für sich anzuerkennen, fiel der heute 28-Jährigen aufgrund ihrer Vorgeschichte jedoch zunächst nicht leicht. "Ich habe mich geschämt, [queer zu sein]", gibt Cara zu.

Cara Delevingne, Model
Instagram / caradelevingne
Cara Delevingne, Model
Cara Delevingne, Model
Instagram / caradelevingne
Cara Delevingne, Model
Cara Delevingne, Model
Instagram / caradelevingne
Cara Delevingne, Model
Hättet ihr gedacht, dass Cara als Kind homophob war?222 Stimmen
176
Niemals! Für mich ist diese Nachricht etwas völlig Neues!
46
Ja. Das kann ich mir mit der Vorgeschichte vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de