Endlich ist die Katze aus dem Sack! Für Melina Sophies (25) Fans war es eine nervenaufreibende Zeit: Denn vor Kurzem hatte die YouTuberin ein neues Tattoo angekündigt – um dann stolz wie Bolle einen QR-Code auf ihrer Stirn zu präsentieren! Zahlreiche Follower reagierten völlig schockiert und hofften auf einen Scherz. Jetzt hat die Schnappatmung tatsächlich ein Ende, denn Melina löste das Rätsel auf: Das Tattoo ist nicht echt – hat aber eine Botschaft.

"Ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen", eröffnet Melina ihrem Publikum in einem YouTube-Video die ersehnte Auflösung: "Das Tattoo ist nicht echt, das war ein Prank!" Jedoch appelliert der Webstar an die Fans, ihre potenzielle Wut noch zurückzuhalten und sich die Beweggründe anzuhören. "Ich habe das natürlich nicht aus Langeweile gemacht!", versichert die 25-Jährige ihren Followern. Mit der Aktion habe Melina auf das Problem unzureichender Kennzeichnung von Lebensmitteln hinweisen wollen – und dass das mithilfe von QR-Codes zu beheben sei, erklärt sie.

"Übrigens habe ich nicht nur vor euch verheimlicht, dass das Tattoo nicht echt ist, sondern auch vor meiner Familie und vor meinen Freunden, und das war ultraschwer!", gesteht die Influencerin, dass auch hinter ihr keine allzu leichten Tage liegen. Um selbst ihre Liebsten hinters Licht zu führen, habe sie Nachrichten teilweise bewusst ignorieren müssen. Und wenn es gar nicht mehr anders ging, habe sie eben in den sauren Apfel beißen und notlügen müssen, berichtet sie beinahe mitgenommen.

Melina Sophie im März 2021
Instagram / melinasophie
Melina Sophie im März 2021
YouTuberin Melina Sophie
Instagram / melinasophie
YouTuberin Melina Sophie
YouTuberin Melina Sophie
Instagram / melinasophie
YouTuberin Melina Sophie
Findet ihr Melinas Aktion gelungen?252 Stimmen
95
Ja, ich finde, das war ein toller We, um auf das Thema aufmerksam zu machen.
157
Nein, diesmal hat sie es völlig übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de