Der Verdacht hat sich leider bestätigt. Richard Lugner hatte sich vor wenigen Tagen eigentlich nur optisch verschönern lassen wollen. Botox war das Begehren des 88-jährigen Baulöwen. Doch dem behandelnden Chirurgen war ein brauner Fleck im Gesicht – genau genommen über der Augenbraue – des Österreichers aufgefallen, woraufhin er eine Untersuchung anordnete. Nun sind die Testergebnisse da: Richard Lugner hat Hautkrebs.

"Bei der Untersuchung der von Dr. Worseg eingesandten Gewebeprobe von meiner Stirn wurde festgestellt, dass es sich um Basaliom-Krebs (weißer Hautkrebs, Anm. d. Red.) handelt", bestätigt der Baumogul gegenüber der österreichischen Zeitung Krone. "Dieser Krebs entwickelt sich auf den der Sonne ausgesetzten Körperteilen wie Stirn, Nase oder Ohren", erklärt er weiter.

Das Gute an der niederschmetternden Nachricht: "Dieser Krebs ist stationär und bildet nur selten Metastasen." Doch natürlich ist auch bei solch vermeintlich soliden Voraussetzungen Eile geboten, schließlich möchte man verhindern, dass der Krebs sich ausbreitet. Deshalb wird Richard Lugner (88) schon am kommenden Samstag operiert.

Richard Lugner in einer Wiener Arztpraxis, 2021
ActionPress
Richard Lugner in einer Wiener Arztpraxis, 2021
Richard Lugner im Januar 2020 in Wien
ActionPress
Richard Lugner im Januar 2020 in Wien
Richard Lugner in einer Arztpraxis, 2021
ActionPress
Richard Lugner in einer Arztpraxis, 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de