Bei The Voice Kids stehen nicht nur die Nachwuchstalente im ständigen Wettbewerb miteinander – sondern auch die Coaches. In der diesjährigen Staffel der Gesangsshow müssen Álvaro Soler (30), Stefanie Kloß (36), Smudo (53) und Michi Beck (53), sowie Wincent Weiss (28) um die Gunst der Kids buhlen und sie von ihrem Team überzeugen. Es herrscht also ein ständiger Konkurrenzkampf zwischen den Musikern – wirkt sich dieser irgendwie auf die Stimmung unter den Juroren aus? Keinesfalls! Die Jurymitglieder verstehen sich richtig gut untereinander!

"Ich werde alle Coaches eliminieren, sodass kein anderer mehr gewinnen kann", scherzte Álvaro nun im Promiflash-Interview über den Wettstreit mit den restlichen Juroren. "Natürlich kämpft man um die Kinder, aber es ist ja nicht so, dass man später beleidigt ist. Wir haben alle voll den coolen Vibe und wollen auch das Beste für die Kinder", erklärte der spanisch-deutsche Popsänger daraufhin. Dass es da auch mal zu Neckereien kommt, ist das Besondere an der Show.

Auch mit seinem eigentlichen Kumpel und Jurykollegen Wincent legt er sich daher gerne mal im TV an. Ihre Freundschaft mache die Erfahrung "noch geiler, sodass wir den jeweils anderen richtig bashen wollen", erzählte Álvaro sichtlich amüsiert im Gespräch mit Promiflash. Obwohl alle im Grunde genommen super miteinander auskommen, gehören die unterhaltsamen Sticheleien einfach zur Sendung dazu.

"The Voice Kids"-Coach Álvaro Soler
SAT.1/Claudius Pflug
"The Voice Kids"-Coach Álvaro Soler
Wincent Weiss, Sänger
Instagram / wincentweiss
Wincent Weiss, Sänger
Álvaro Soler, Sänger
Instagram / alvarosolermusic
Álvaro Soler, Sänger
Hättet ihr gedacht, dass die aktuelle Jury sich so gut miteinander versteht?161 Stimmen
159
Ja, auf jeden Fall! Was sich liebt, das neckt sich, weiß man doch!
2
Nee, ich dachte, sie sind total verbissen in ihrem Konkurrenzkampf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de