Sein Ableben wird eine Lücke in Hollywood hinterlassen. George Segal (✝87), zweifacher Golden-Globe-Gewinner, war am Dienstag infolge von Komplikationen bei einer Bypass-Operation verstorben. Der Schauspieler, der bis zuletzt für die Serie "The Goldbergs" vor der Kamera stand, dürfte den meisten aufgrund seiner Rolle in "Who's Afraid of Virginia Woolf?" bekannt sein. In den sozialen Medien haben sich nun die ersten Kollegen von George verabschiedet.

"Was für eine Karriere. Was für ein toller Mann, was für ein legendärer, cooler, witziger Filmstar der 70er-Jahre", verneigte sich Ben Stiller (55) auf Twitter. Dort bezeichnete er "The Hot Rock" als seinen liebsten Film von George. Der "Zoolander"-Darsteller fügte #RIP als Hashtag hinzu. "Ich möchte an 'Who's Afraid of Virginia Woolf?' erinnern. Wie er mit Elizabeth (47) Taylor geflirtet hat, hat mich fertiggemacht", kommentierte Schauspieler und Regisseur Edward Norton (51) den Beitrag. Barbra Streisand wiederum schrieb: "Es tut mir so leid, von George Segals Tod zu erfahren."

Auch TV-Moderator Bob Saget (64) nutzte den Kurznachrichtendienst, um sein Mitgefühl mit Georges Familie auszudrücken. Zu einem gemeinsamen Foto mit dem Schauspieler schrieb er, dass er mit Georges Filmen aufgewachsen sei und mehrmals mit ihm zusammengearbeitet habe. Elizabeth Banks wiederum hielt fest: "Verdammt, hat er uns zum Lachen gebracht."

Ben Stiller 2019 in Los Angeles
Getty Images
Ben Stiller 2019 in Los Angeles
Bob Saget, Lori Laughlin und John Stamos bei der "Jake in Progress"-Premiere in L.A. im Januar 2006
Getty Images
Bob Saget, Lori Laughlin und John Stamos bei der "Jake in Progress"-Premiere in L.A. im Januar 2006


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de