Am liebsten hätte Niko Griesert (30) sich von keiner Finalistin verabschiedet! Der Bachelor fühlte sich während der vergangenen Monate zu zwei Frauen besonders hingezogen: zu Michèle de Roos und zu Michelle Gwozdz. Letztendlich waren es auch diese beiden Damen, die im Finale standen – Mimi bekam dann zwar die letzte Rose, eine Beziehung mit dem Bachelor kam dennoch nicht zustande. Jetzt verrät Niko, dass er am liebsten zwei letzte Rosen vergeben hätte!

Bei RTL Exklusiv erzählt der IT-Projektmanager, dass er sich am liebsten von keiner der beiden verabschiedet hätte. "Ich hatte nie Bedenken, ob ich keine Rose vergebe wie im letzten Jahr, sondern ich wollte eigentlich zwei vergeben. Das war ja das Komische an meiner Situation", erläutert der 30-Jährige. Sein Herz habe nämlich in der Tat für die beiden Finalistinnen geschlagen – eine äußerst verzwickte Situation für Niko: "Das ist dann unheimlich schwer, sich zu entscheiden und zu sagen: 'Okay das ist es jetzt.'"

Und obwohl er sich dann für Mimi entschieden hatte, war Michèle nicht plötzlich vergessen. "Nur weil man jemandem die Blume nicht gibt, hören die Gefühle nicht auf", stellte Niko bereits beim großen RTL-Wiedersehen klar. Deshalb habe er sich nach der Entscheidung erst mal zurückziehen wollen.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNow.

Bachelor-Kandidatin Mimi mit Niko Griesert
TVNOW
Bachelor-Kandidatin Mimi mit Niko Griesert
Michèle de Roos und Niko Griesert in der ersten Nacht der Rosen
TVNow
Michèle de Roos und Niko Griesert in der ersten Nacht der Rosen
Niko Griesert und Michelle Gwozdz im Finale von "Der Bachelor" 2021
TVNOW
Niko Griesert und Michelle Gwozdz im Finale von "Der Bachelor" 2021
Könnt ihr Nikos innere Zerrissenheit verstehen?760 Stimmen
384
Absolut nicht. Man muss doch wissen, was man fühlt.
376
Doch, ich kann das total nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de