Donald Trump (74) ist dabei Mittel und Wege zu finden, um online präsent zu bleiben! Der ehemalige US-Präsident wurde nach seiner Abwahl auch von seinen heiß geliebten Social-Media-Kanälen verbannt: Von Facebook, Instagram und Twitter wurde der umstrittene Politiker gesperrt. Der Politiker möchte sich aber offenbar online nicht den Mund verbieten lassen und hat eine neue Möglichkeit gefunden, seine Meinung im Netz kundzutun: Trump möchte seine eigene Plattform gründen!

Der Unternehmer hat nicht nur kürzlich eine eigene Website veröffentlicht – er hat offenbar noch Größeres vor. Jason Miller, ein langjähriger Berater Trumps, verkündete noch vor Kurzem gegenüber Fox News, dass der Mann von Melania Trump (50) in zwei oder drei Monaten wieder im Netz präsent sein werde – dann allerdings auf seiner eigenen Plattform. Nach Angaben Millers soll diese "das Spiel komplett neu definieren".

Diese Neuigkeiten spalten die Internetgemeinde. Während einige Nutzer neugierig auf Trumps neuestes Projekt warten, beäugen andere User die Ankündigung äußerst kritisch und haben vor, die Plattform zu boykottieren. "Auf gar keinen Fall werde ich da beitreten", hieß es beispielsweise in einem wütenden Twitter-Post.

Donald und Melania Trump, Januar 2021
Getty Images
Donald und Melania Trump, Januar 2021
Melania und Donald Trump bei der Dankesrede von Mike Pence, August 2020
Getty Images
Melania und Donald Trump bei der Dankesrede von Mike Pence, August 2020
Donald Trump in Washington, 16. Juli 2020
Getty Images
Donald Trump in Washington, 16. Juli 2020
Wie findet ihr es, dass Trump seine eigene Plattform gründen möchte?170 Stimmen
28
Warum nicht? Ich bin irgendwie gespannt.
142
Bloß nicht! Ich hoffe, da wird nichts draus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de