Ist der Megarechtsstreit nun endlich vorbei? Sofia Vergara (48) trennte sich bereits 2014 von ihrem damaligen Verlobten Nick Loeb (45). Im Jahr zuvor hatten die beiden noch gemeinsam einige Eizellen der heute 48-Jährigen befruchten und einfrieren lassen. Nach dem Liebes-Aus wollte Nick diese nun gegen Sofias Willen von einer Leihmutter austragen lassen – und musste vor Gericht eine Klatsche einstecken! Doch der Unternehmer ließ nicht locker. Jetzt wurde erneut ein Urteil zugunsten der Schauspielerin gefällt.

Wie das People Magazine berichtete, hat ein Gericht in Los Angeles entschieden, dass Nick kein Recht auf die Eizellen habe. Damit errang die ehemalige Modern Family-Darstellerin einen möglicherweise entscheidenden Sieg in dem jahrelangen Streit: Die Richter hätten festgestellt, dass der 45-Jährige mit jeder Zuwiderhandlung gegen die gesetzlichen Richtlinien verstoßen und sich somit strafbar machen würde. Damit könnte für Sofia und ihren jetzigen Mann Nick Manganiello in diesem Punkt endlich Ruhe einkehren.

Sofias Ex habe sich auf mündliche Absprachen gestützt, die ihm eine Leihmutterschaft erlaubt haben sollen. Dafür habe es jedoch keine handfesten Beweise gegeben, hieß es weiter. In einem Statement nach dem Urteil zeigte er sich enttäuscht: Der Richter sei von Hollywood aus stark beeinflusst worden – ein Muster, das Nick in einem Dokumentarfilm aufzeigen wolle.

Nick Loeb und Sofia Vergara bei den SAG-Awards in L.A. im Januar 2012
Getty Images
Nick Loeb und Sofia Vergara bei den SAG-Awards in L.A. im Januar 2012
Nick Manganiello und Sofia Vergara im April 2021
Instagram / sofiavergara
Nick Manganiello und Sofia Vergara im April 2021
Sofia Vergara für die Kids' Choice Awards
Instagram / sofiavergara
Sofia Vergara für die Kids' Choice Awards
Wusstet ihr, dass Sofia seit so vielen Jahren in diesem Rechtsstreit hängt?396 Stimmen
274
Ja, das habe ich alles verfolgt!
122
Nein, davon hatte ich gar nichts mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de