Herzogin Meghan (39) musste in den vergangenen Wochen viel einstecken! Vor allem nach dem Enthüllungsinterview, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Prinz Harry (36) der US-Talk-Ikone Oprah Winfrey (67) gab, scheinen die Gemüter erhitzter denn je. Doch jetzt scheint der ehemaligen Schauspielerin von ganz unerwarteter Seite Gegenwind entgegenzuwehen: Ein Chat-Fauxpas entlarvte jetzt offenbar eine falsche Freundin. Denn die schickte allem Anschein nach eine Lästernachricht an die falsche Nummer...

Wie die Daily Mail berichtete, handele es sich bei der betreffenden Person um eine namentlich nicht näher genannte Britin, zu der Meghan ein gutes Verhältnis habe. Oder hatte? Denn dieser Schein trüge, da besagte Freundin kürzlich eine Sprachnachricht aufgenommen habe, in der sie über die Duchess of Sussex herzog – und diese dann offenbar versehentlich an den ehemaligen Suits-Star selbst schickte! Der Anlass soll lapidar gewesen sein: Meghan benutze einfach zu viele Emojis!

Mit einer Karte zu Ostern brauchte die Freundin vermutlich nicht mehr zu rechnen. Auch dürfte es schwerfallen, die Schuld jemand anderem in die Schuhe zu schieben – schließlich ist ihre Stimme zu hören! Laut der Quelle des Blattes hätten die beiden jetzt jedenfalls deutlich weniger regen Kontakt.

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
TVNOW / Harpo Productions - Joe Pugliese
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
Getty Images
Herzogin Meghan
Hättet ihr gedacht, dass Meghan so von der Sache erfährt?864 Stimmen
765
Klar, so was passiert auch Royals mal!
99
Nein, damit hätte ich nie gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de