Aurelia Lamprecht lässt den Hate einfach an sich abprallen! Bereits während ihrer Teilnahme bei Love Island setzte die Beauty ihre Kurven gekonnt in Szene. Und auch nach der Sendung versorgt die dunkelhaarige Schönheit ihre Fans im Netz regelmäßig mit neuen Schnappschüssen – doch nicht allen scheint zu gefallen, wie sich die Influencerin präsentiert. So erreichen die Ex-Flirtshow-Kandidatin besonders oft Kommentare zu ihrem Hintern, die weit unter der Gürtellinie sind. Mit Promiflash sprach Aurelia nun über den Bodyshaming-Hate.

Täglich landen gemeine Nachrichten in Aurelias Postfach. "Ich werde damit immer konfrontiert", verriet sie im Promiflash-Gespräch. Dabei scheinen einige Follower mit ihren Mitteilungen völlig über die Stränge zu schlagen. "Ich sollte mich schämen, mich so zu zeigen oder rauszugehen und dass ich fettleibig wäre. Auch dass ich mich schämen sollte, überhaupt so auszusehen", erzählte Aurelia. Sie werde sogar gefragt, wie sie mit solch einer Figur überhaupt selbstbewusst sein könne – immerhin habe sie offenbar doch "ganz falsche Proportionen".

Zu Herzen nimmt sich Aurelia solche Aussagen allerdings nicht. "Klar, in der Öffentlichkeit ist das natürlich anders, wenn man das von fremden Leuten hört, aber wenn man sich selbst liebt, dann kann das schon an einem abprallen", stellte die Netz-Bekanntheit klar. Mit ihrem Umgang mit den Hate-Kommentaren will sie auch anderen Menschen Mut zusprechen: "Man sollte versuchen, es erst mal mit Humor zu nehmen und drüber zu lachen!" Manchmal schreibe sie dem Hater sogar persönlich. Falls gar nichts mehr helfe, wird die Person eben einfach blockiert.

Aurelia Lamprecht, ehemalige Kandidatin bei "Love Island" 2020
Instagram / aurelialamprecht
Aurelia Lamprecht, ehemalige Kandidatin bei "Love Island" 2020
Aurelia Lamprecht, Influencerin
Instagram / aurelialamprecht
Aurelia Lamprecht, Influencerin
Aurelia Lamprecht, Reality-TV-Star
Instagram / aurelialamprecht
Aurelia Lamprecht, Reality-TV-Star
Hättet ihr gedacht, dass Aurelia täglich Hate-Nachrichten erreichen?368 Stimmen
225
Nein, das ist wirklich krass!
143
Ja, das habe ich mir schon gedacht – sie ist ja eine Person des öffentlichen Lebens.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de