Großer Trubel um Khloé Kardashian (36)! Anfang der Woche wurde ein Foto der Reality-TV-Darstellerin veröffentlicht, das sie ganz unretuschiert im Bikini zeigte. Das Problem: Der natürliche, "unperfekte" Schnappschuss sollte eigentlich nie an die Öffentlichkeit gelangen! Die Anwälte der erfolgreichen Familie versuchten anschließend, das Bild aus dem Netz zu löschen – und dabei kam raus: Khloés eigene Oma ist für die Aufnahme verantwortlich.

The Sun liegt nun offenbar das Schreiben der Kardashian-Anwälte an das Netzwerk Twitter vor, auf dem der Schnappschuss viral gegangen war. Darin wird erklärt, dass Mary Jo Shannon, die Großmutter von Khloé, das Bild aufgenommen habe. "Wir sind die Berater für Mary Jo Shannon. Die Kopie eines von unserer Kundin aufgenommenen Fotos, das ihr Familienmitglied Khloé Kardashian an einem privaten Ort in einem Bikini mit Leopardenmuster festhält, wurde ohne Genehmigung rechtswidrig online gestellt", heißt es dort mit der Forderung, das Bild solle schnellstmöglich von der Plattform entfernt werden.

Obwohl MJ offenbar die Urheberin des Fotos war, soll es trotzdem ein Mitarbeiter aus Khloés Team gewesen sein, der es letztendlich veröffentlichte. Die Beauty selbst äußerte sich am Donnerstagmorgen bereits zu den Schlagzeilen: "Mein Körper, mein Image und wie ich aussehen möchte, ist meine Entscheidung. Niemand hat das Recht, mich zu beurteilen!"

Mary Jo Shannon, Mutter von Kris Jenner
Jack-RS/X17online.com / ActionPress
Mary Jo Shannon, Mutter von Kris Jenner
Khloé Kardashian in New York, 2016
Getty Images
Khloé Kardashian in New York, 2016
Khloé Kardashian, Reality-TV-Star
Instagram / khloekardashian
Khloé Kardashian, Reality-TV-Star
Was sagt ihr zu dem ganzen Drama um das Foto?766 Stimmen
727
Total übertrieben. Es ist doch nur ein Foto...
39
Ich kann es absolut verstehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de