Haben sich Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) in dieser Woche besser geschlagen? In der vergangenen Ausgabe von "Joko & Klaas gegen ProSieben" gingen die beiden Entertainer als Verlierer vom Platz und mussten als Strafe das Starmagazin "red." moderieren. Heute stellten sie sich erneut dem Duell gegen ihren Arbeitgeber und kämpften um 15 Minuten Sendezeit, die ihnen am Mittwochabend um 20:15 Uhr zur Verfügung stehen würden. Haben Joko und Klaas das dieses Mal geschafft?

In der heutigen Sendung mussten die beiden Moderatoren unter anderem Geldscheine fangen, Songs erraten, Seemannsknoten flechten und Bobbycar fahren. Dabei schlugen sie sich soweit auch ganz gut. Nur das erste und vierte der insgesamt sechs Spiele konnten sie nicht für sich entscheiden. Im großen Finale erlaubte sich Joko dann allerdings einen kleinen Patzer – und sorgte damit für ihre Niederlage: Sie bekommen also keine Extra-Sendezeit!

Stattdessen müssen Joko und Klaas als Strafe nun eine Woche lang die Programmhighlights von ProSieben ankündigen – und zwar nicht einfach so, sondern als sogenannte animierte Programmhighlights. Das heißt, dass sie in kurzen Clips á la Heidi Klums (47) Germany's next Topmodel-Teaser auf die verschiedensten Sendungen hinweisen.

Klaas und Joko bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
ProSieben / Stefan Gregorowius
Klaas und Joko bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Joko Winterscheidt und Klaas-Heufer Umlauf im April 2018 in Marl
ActionPress
Joko Winterscheidt und Klaas-Heufer Umlauf im April 2018 in Marl
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
© ProSieben / Jens Hartmann
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Hättet ihr gedacht, dass die beiden verlieren?303 Stimmen
105
Ja, das war mir irgendwie schon klar.
198
Nein, das war echt nicht abzusehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de