Will sich Janni Kusmagk (30) mit diesem Statement rechtfertigen? Die Ex-Profisurferin teilte ihren Followern am vergangenen Sonntag mit, dass sie große Neuigkeiten habe. Und zwar wird die zweifache Mama bald für ein geheimes TV-Projekt auf Reisen gehen. Nur wenige Stunden nach diesem Post meldete sich die Blondine erneut bei ihrer Webgemeinde und ruft ihre Fans dazu auf: Sie sollen sich nicht mit anderen vergleichen.

In ihrer Instagram-Story erzählt Janni, dass sie das Gefühl habe, dass sich momentan viele Menschen aufgrund der aktuellen Gesundheitslage so fühlen, als ob sie benachteiligt wären. Insbesondere, wenn sie einen Blick ins Internet werfen und dann sehen, dass Leute in den Urlaub fahren können oder "mehr Freiheiten" genießen als sie. "Hinter jedem Profil hier gibt es eine Geschichte, die nicht ganz so zu bewundern oder zu beneiden ist. Also man kann sich einfach nicht wirklich mit anderen messen oder vergleichen", appelliert die gebürtige Sylterin an ihre Follower.

Sie selbst empfinde keinen Neid und freue sich eher für die Leute, für die das Leben wieder normaler ablaufe. "Ich finde das total schön und würde deshalb jetzt nicht anfangen, die zu hassen oder zu denken, es sind irgendwie Schwerverbrecher", stellt Janni klar. Spielt sie damit etwa auf ihre geplante Drehreise an und versucht einen möglichen Shitstorm aufgrund ihres Trips direkt im Keim zu ersticken? Was glaubt ihr? Stimmt in der Umfrage ab!

Janni und Peer Kusmagk mit ihrer Tochter Yoko
Instagram / jannihonscheid
Janni und Peer Kusmagk mit ihrer Tochter Yoko
Janni Kusmagk im April 2021
Instagram / jannihoenscheid
Janni Kusmagk im April 2021
Janni Kusmagk im August 2020
Instagram / jannihonscheid
Janni Kusmagk im August 2020
Glaubt ihr, dass Janni damit ihre Drehreise verteidigen will?538 Stimmen
487
Ja, definitiv!
51
Nein, das habe ich nicht so verstanden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de