Sie öffnet sich zurzeit ihren Fans: Erst kürzlich hatte Saskia Atzerodt (29) berichtet, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hatte. Dabei wussten ihre Follower offenbar gar nichts von der Schwangerschaft ihres Idols. Zu den traurigen News kam jetzt noch hinzu, dass die Reality-TV-Bekanntheit sich nach dem Schicksalsschlag auch von ihrem Freund getrennt hat. Sie offenbarte dabei auch, dass die beiden Ereignisse in einem gewissen Zusammenhang miteinander stünden.

Bei einem Q&A auf Instagram hakten ihre Fans beim Thema Trennung nämlich noch einmal nach. Wäre es ohnehin zur Trennung gekommen? Die Blondine klärte prompt auf: "Ich bin bei der Fehlgeburt in ein Loch gefallen... Ich war in dieser Zeit emotional und oft schnell genervt und dann kam eines zum anderen und es war besser für uns beide, dass wir uns trennen." Sie sei sich sicher, dass beide Seiten dazu beigetragen hätten und wünsche ihrem Verflossenen alles Glück dieser Welt, fügte Saskia noch hinzu.

Ihre Fans zeigten sich dankbar dafür, dass Saskia dieses heikle Thema so offenherzig anspricht. Für die ist das aber offenbar eine Selbstverständlichkeit: "Finde es schlimm, dass das so ein Tabu ist. Es ist normal – es gehört leider zum Leben dazu."

Baby-Ultraschallbild und Schwangerschaftstests von Saskia Atzerodt
Instagram / saskia_atzerodt
Baby-Ultraschallbild und Schwangerschaftstests von Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodt, ehemalige "Bachelor in Paradise"-Kandidatin
Instagram / saskia_atzerodt
Saskia Atzerodt, ehemalige "Bachelor in Paradise"-Kandidatin
Ex-Bachelor-Teilnehmerin Saskia Atzerodt
Instagram / saskia_atzerodt
Ex-Bachelor-Teilnehmerin Saskia Atzerodt
Könnt ihr verstehen, dass die Beziehung diesen Schicksalsschlag nicht überstanden hat?1823 Stimmen
1252
Ja, das kann ich total nachvollziehen!
571
Nein, mir leuchtet das noch nicht so ein...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de