Stolze 30 Jahre ist es mittlerweile her, dass Michael Keaton (69) in Batman und "Batmans Rückkehr" als gleichnamiger Superheld auf Schurkenjagd ging. Mit der Ablösung von Tim Burton (62) als Regisseur hängte er das Fledermauskostüm dann jedoch an den Nagel. Seit Wochen und Monaten wird nun spekuliert und gemunkelt, ob Michael noch einmal seine Kultrolle einnehmen könnte. Und tatsächlich: In dem Film "The Flash" wird der Schauspieler erneut den schwarzen Rächer verkörpern.

Am Montag bestätigte Michaels Agentur gegenüber dem Magazin The Wrap seine Beteiligung an dem Superhelden-Streifen, dessen Dreharbeiten zu Wochenbeginn in London starteten. Der 69-Jährige soll für den von Ezra Miller (28) verkörperten Protagonisten des Films eine Art Mentor sein, nachdem dieser in der Zeit zurückgereist war, um den Tod seiner Eltern zu verhindern. Die Geschichte ignoriert dabei die Geschehnisse aus "Batman Forever" und "Batman & Robin" und beantwortet die Frage, was Michaels Batman in den vergangenen 30 Jahren umgetrieben hat. Im November 2022 soll das Ergebnis dann in den Kinos zu sehen sein.

Noch im März hatte Keaton die Berichte um sein Engagement selbst befeuert, als er in einem Interview erklärte, dass er kommende Filmprojekte aufgrund der andauernden Gesundheitskrise vorerst auf Eis legen müsse. "Ich schaue mir die Covid-Situation im Vereinigten Königreich mehr als alles andere an", sagte er gegenüber Deadline. Vor jedem neuen Projekt frage er sich, ob es ihn umbringen könnte, hielt er fest.

Michael Keaton als Batman
United Archives GmbH / ActionPress
Michael Keaton als Batman
Ezra Miller im Juni 2018 in New York
Getty Images
Ezra Miller im Juni 2018 in New York
Freut ihr euch auf Michael "Batman" Keatons Rückkehr?95 Stimmen
78
Und wie!
17
Mhh, ein so alter Batman, ich weiß ja nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de